80 französische Provinzen unter der Alarmschwelle

In den meisten Teilen des Landes sind die Indikatoren der Epidemie noch grün. Frankreichs 14 Regionen (städtisch und extern) könnten in der nächsten Woche unter die Schwelle von 50 Covid-19-Fällen pro 100.000 Einwohner fallen.

Der Schweizer Epidemiologe Antoine Flaholt, der Ende September schätzte, dass bei wieder grünen Indikatoren keine Gefahr von Massnahmenkürzungen bestehe, rechnet damit, dass in 14 Regionen Frankreichs (Stadt und Übersee) die Schwelle von 50 Fällen pro 100 000 unterschritten wird. Bevölkerung in der nächsten Woche. Heute liegt die durchschnittliche Infektion in Frankreich bei 44. Update vom 9. Oktober.

Am 9. Oktober haben 21 der 101 französischen Departements (Festland und Ausland) die Alarmgrenze überschritten. Die höchste Infektionsrate auf dem französischen Festland findet sich in Bouches-du-Rhône (94). In den französischen überseeischen Provinzen und Territorien hat Guyana mit 432 Fällen pro 100.000 Einwohner die höchste Rate.

Für die französischen Überseedepartements und -territorien beträgt die Infektionsrate: Guadeloupe (74 Fälle pro 100.000 Einwohner), Martinique (156), Guyana (432), Réunion (31) und Mayotte (24).

In Neu-Aquitanien ist die Inzidenz gering

In New Aquitaine liegt die Inzidenz bei 28 Fällen pro 100.000 Einwohner. Das ist 4NS Die Region, in der diese Quote am niedrigsten ist, nach Zentrum (27), Bretagne (26) und Normandie (23).

In der Zone liegen alle Abschnitte unterhalb der Alarmschwelle. Der schlechteste Schüler bleibt Deux-Sèvres (36); Dann die atlantischen Pyrenäen (35) und die Haut-Vienne und die Dordogne (34). Dann Charente Maritimes (28), Gironde (27), Vienne (26), Charente (25), Lot et Garonne (24), Cruz (23), Landis (16) und Correz (13).

Siehe auch  Ermittlung. Wird Frankreich 2021 wieder die fünfte Wirtschaftsmacht?

Zur Erinnerung: Grundschulkinder, die in Gebieten mit geringer Virusinfektion leben, haben ihre Maske bereits seit dem 4. Oktober abgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.