Mittwoch, Mai 29, 2024

Become a member

Get the best offers and updates relating to Liberty Case News.

― Advertisement ―

spot_img
StartTop NewsAllen Pilgern geht es gut und wir stehen in ständigem Kontakt mit...

Allen Pilgern geht es gut und wir stehen in ständigem Kontakt mit der Botschaft in Tel Aviv

Bischof Arsenija sagt, dass viele Pilger aus Serbien in Israel bleiben.

„Bischof Hilarion von Timoč und ich gehören zu der Gruppe, die Niš am 1. Oktober verlassen hat. Ein Teil der Gruppe sollte heute nach Serbien zurückkehren, während der andere die Pilgerreise zum Katharinenkloster im Sinai in Ägypten fortsetzen sollte.“ sagte der Bischof.

Zu der Gruppe, die heute nach Serbien zurückkehren soll, gehören 54 Pilger, die von Bethlehem aus gestartet sind und sich bereits in der Nähe des Flughafens Tel Aviv befinden, wo sie um 22 Uhr einen Flug haben.

„Allen geht es gut, aber wir hören, dass der Flug annulliert wurde“, sagte Bischof Arsenije und betonte, dass man versuche, eine Lösung für ihre Rückkehr zu finden.

„Wir stehen ständig in Kontakt mit unserer Botschaft in Tel Aviv, die der Mission untersteht“, fügte Bischof Arsenij hinzu.

„Der zweite Teil der Gruppe besteht aus 35 Passagieren, darunter ich und Bischof Timoki, und unsere Gruppe ist etwa 100 Kilometer von der ägyptischen Grenze entfernt. Wir hoffen, die Grenze in einer Stunde zu überqueren, die Gruppe, die von Niš aus gestartet ist, und wir.“ „Alles ist sicher und gesund“, sagte Bischof Arsenije.

Er sagt, viele Touristen und Pilger aus aller Welt, die sich in Israel aufhalten, seien von der Situation überrascht.

„Wir haben Explosionen gehört, die Luftverteidigung der israelischen Armee, wir haben in der Ferne Rauch gesehen, aber wir waren bis vor ein paar Stunden im Hotel, wir haben die Anweisungen unserer Botschaft gehört und beschlossen, dass sich die Situation jetzt beruhigt hat.“ die zuvor geplanten Ziele“, fügte Bishop hinzu.

Siehe auch  Windows 10: Microsoft behebt Probleme mit "chkdsk" nach falschem Update

Er gab an, dass eine Gruppe serbischer Pilger aus Düsseldorf in Jerusalem sei und dass es ihnen auch gut gehe.

„Eine Gruppe aus Serbien, eine Gruppe aus Kraljevo und eine serbische Gruppe aus der Diaspora – aus Österreich und der Schweiz sind gestern zurückgekehrt. Eine unserer Gruppen aus London sollte heute zurückkehren, sie könnte auch am Flughafen sein“, sagte Bischof Arsenij.

Heute Morgen heulten in Süd- und Zentralisrael Luftangriffssirenen Nach dem Raketenangriff aus dem Gazastreifen.