Allstom gewann den Auftrag für 34 Züge in Deutschland

Allstoms Auftragsbestand wächst in Deutschland, einem Lieblingsland des Rivalen Siemens. Der französische Eisenbahnhersteller Niedersachsen hat von der Verkehrsbehörde (LNVG) einen neuen Auftrag über 34 elektrische Hochleistungs-Regionalzüge im Gesamtwert von 760 Millionen Euro erhalten. Nach früheren Vereinbarungen sieht der Vertrag auch die Wartung künftiger Züge über einen Zeitraum von 30 Jahren vor.

Die deutsche Region, in der Hannover und Wolfsburg beheimatet sind, unterzeichnete 2017 erstmals einen Vertrag mit Allstom über den Kauf regionaler Wasserstoffzüge (zunächst 14 Einheiten). Linde, ein führender innovativer Industrieller in der europäischen Szene, war Teil einer Messe. Aber diesmal geht es bei dem neuen Deal um Geräte, die möglicherweise nicht so klassisch sind, elektrische Triebwagen, die von Pontographen angetrieben werden. Im Dezember 2024 werden diese Züge auf der Regionalstrecke „EPN“ gestartet, die speziell die Städte Bremen, Hannover, Wilhelmshaven, Osnabrook und Bremerhaven verbindet. Da Deutschland seine Bahnmärkte seit langem für den Wettbewerb geöffnet hat, wird der Betreiber nach einer Ausschreibung ausgewählt.

Siehe auch  Lada Niva (2022). Une-Version-Abholung in Allemagne für 35 000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.