Ariane de Rothschild, Genfer Bankier

Als ihre Töchter wuchsen, engagierte sich Ariane de Rothschild allmählich im Bankwesen. Sie übernahm 2015 die Leitung der Gruppe. Es gibt kaum einen anderen Ort als Genf, an dem die Professionalität dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit nicht vollständig anerkannt wurde.

Der 57-jährige Baron Benjamin de Rothschild verschwand am 15. Januar plötzlich in seinem Regierungsschloss in Priene Chambesy. Der Tribut scheiterte nicht und erinnerte an die widersprüchliche und liebenswerte Persönlichkeit von Genf. Seit dem 19. Jahrhundert einen brillanten Namen in der Welt der Finanzen und des LuxusH. Jahrhundert, das selbst für die Flugzeuggruppe sehr unattraktiv ist. Eine einzigartige Ironie, wenn man an Nadine denkt, ihre Hinterbliebene, die in einer Stadtwohnung lebt, nachdem sie sich in der Kunst des Lebens einen großen Namen gemacht hat.

Benjamin, der geschiedene Sohn der vierten Generation des französisch-schweizerischen Zweigs, hinterließ das wichtigste Erbe der Rothschild-Galaxien der Welt. Immobilien, Hotels, große Marken, Landwirtschaft, Gastronomie, Wassersport, Wohltätigkeitsorganisationen.

Im Zentrum des Systems steht die Privatbank Edmond de Rothschild (BPER), benannt nach seinem Vater, der sie 1953 in Genf gründete. Heute befindet sie sich in der Avenue de Hesse im traditionellen Bankenviertel. 2.600 Menschen an fünfzehn Standorten in Europa und Asien. In der Kultur der Rothschilds wie auch in der Kultur der alten Genfer Bankenfamilien ist die Weitergabe von Vermögenswerten von einer Generation zur nächsten ein ständiges Anliegen. Die angegliederten Hochschulen stehen natürlich seit zwanzig Jahren Frauen offen. Dies ist jedoch ein weiterer Schritt, der unternommen wurde. Man könnte sagen, es ist verwandelt.

Ohne den verstorbenen Benjamin wurde Edmund de Rothschild eine rein weibliche Bank. Und unter der Leitung von “Baronin Benjamin de Rothschild”, die offizielle Dokumente verfasst. Der gebürtige Arian Langner ist hochgebildet und finanziell gebildet. Er ist Mutter von vier Mädchen, die gerade ihren Vater verloren haben. Noémie, Alice, Eve und Olivia sind jünger und bereits in Caron-Düften aktiv. Sie sind die Erben der Bank. Vielleicht die zukünftigen Banker. Dies bedeutet, ob diese Formation in den kommenden Jahren Aufmerksamkeit erregen wird.

READ  Die Europäische Union will eine Europäische Agentur zur Bekämpfung der Geldwäsche schaffen

Ariane ist Deutsche und Elsässerin und stammt von ihrer Familie. Sie stammt aus dem Ausland multinationaler Unternehmen. Ich wurde in El Salvador am Pazifik geboren. Sie wuchs in Lateinamerika, Asien und Afrika auf, was eine der vielen Leidenschaften ihres zukünftigen Mannes ist. Sie trafen sich in Handelsräumen über ineinandergreifende Bildschirme, als Ariane in Paris für die amerikanische Finanzgruppe AIG arbeitete. Das Treffen war, wie wir heute sagen, zufällig von Angesicht zu Angesicht. Benjamin fährt Motorrad in seiner Hose, verschmiert mit Fett und Schmutz. Für eine großartige Romanze brauchte es nicht viel.

Obwohl sie wie ihr Prinz unordentlich ist und ein Leben voller schrecklicher Bilder und sich entwickelnder Welten erlebt, wird die Prinzessin diesem Dichter und Abenteurer passen, der ein bisschen Angst vor Konflikten hat. Eine Fusion dieser Art, fuhr das Paar fort, während Banker in Genf sich für Scheidungen anstellten.

Baronin Ariane de Rothschild übernahm zunächst die wichtigen gemeinnützigen Aktivitäten der Familie, um sie professioneller zu machen. Kunst und Gesundheit in ihren gesellschaftlichen Dimensionen, Perspektiven und Erfahrungen. Einrichtung einer gemeinnützigen Arbeitsschule in Frankreich, Lehrstühle, Denkfabriken, Konzentration von Fähigkeiten. Heute gehören die Edmond de Rothschild-Fonds zu den besten Referenzen auf europäischer Ebene.

Als die Mädchen älter wurden, engagierte sich Ariane immer mehr in öffentlichen Angelegenheiten und im Bankwesen. Mit dem gleichen Interesse an der Aktualisierung von Traditionen. Ist ihm diese Miniaturwelt vertraut, obwohl er in Paris und nicht in Genf ist? kein Problem. Das Genfer Finanzzentrum beherbergt seit langem die Bankfilialen der größten französischen Betreiber. Tausende von Arbeitsplätzen, von CA Indosuez bis BNP Paribas, einschließlich CIC und Société Générale. Warum nicht über die französische Bankentradition in Genf sprechen?

READ  Leipzig macht Bayerns Arbeit

Die Baronin wird 2015 die Leitung der Operationen übernehmen und verkörpern, ohne die Kraft dessen zu sein, was in der kollektiven Vorstellung sehr abstrakt bleibt: ein wahrer Bankier. Er besucht fast jeden Tag und widmet ihm 70% seiner aktiven Zeit. Es gibt sogar leichte germanische Untertöne wie la Romy Schneider, “La Banquière” für das französische Kino. Mit etwas Riesigem darüber könnte es der Ausgangspunkt für eine Dynastie weiblicher Bankführer sein. Man kann sagen, dass ein solches Geschlechterprofil etwas mit der Ära zu tun hat. „Wir entwickeln zu diesem Thema kein spezifisches Marketing“, definiert Vincent Tobin, der derzeitige CEO.

“Für mich, erklärte Ariane de Rothschild vor zwei Jahren, sind die Dinge immer noch der Tod.” In Genf wurde zum ersten Mal ein Foto der Baronin von Fancy verputzt, aber das Missverständnis hielt nicht an. Andere werden so bleiben: Benjamin ist verschwunden, ist Edmund de Rothschilds Bank nicht unbedingt zum Verkauf verurteilt? Da es schwierig ist, eine solche persönliche Marke ohne Rothschilds Präsenz zu verhandeln, kann sie nur an die französisch-britische Niederlassung verkauft werden (derselbe Eigentümer einer anderen Bank in Rothschild mit “& Co”). Der Bankier hat ein solches Szenario eindeutig bestritten. Damit sich die Frage eines Tages erledigt, müssen wir möglicherweise abwarten und klarer über die Karrieren der jüngeren Generation nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.