Bereich Journalismus – „Sciences pour tous“: Universität Paris-Sclay und CEA begrüßen Studenten im dritten Studienjahr zu einem Praktikum in Entdeckung

Zum dritten Mal organisiert die Université Paris-Sclay in Zusammenarbeit mit der Science Essonne Association die Aktivität „Sciences pour tous“.

Dem seit 2016 von CEA initiierten Aktionsmodell folgend, bietet das Programm „Sciences pour tous“ für Studierende des dritten Studienjahres den dritten Studienjahren des REP+ (Education Priority Network) Schulungen zum Thema „Unternehmensfindung im Labor“ an. Bei den ausgewählten Studierenden handelt es sich um wissenschaftsinteressierte junge Menschen, die mangels Kontakten im Unternehmen keinen Praktikumsplatz finden.

Zu dieser Ausgabe, die vom 29. November bis 3. Dezember 2021 stattfindet, begrüßen die Universität Paris-Saclay und das CEA jeweils 36 Studierende im dritten Studienjahr der Fakultäten Sonia Delaunay, Pablo Neruda und Jean Vilar in Grigny (91 ) und 24 Studenten des Collège Paul Eluard von Sainte Geneviève des Bois (91).

Die Studierenden können die Labore, die neuesten Geräte und die dort betriebenen Forschungsarbeiten sowie die Teamarbeit und die verschiedenen Berufe, aus denen sie bestehen, entdecken. Sie werden auch in der Lage sein, kleine Manipulationen vorzunehmen und an Experimenten teilzunehmen.

Am Nachmittag des Freitags, 3. Dezember, treffen sich die Auszubildenden zu einem gemeinsamen Rückblick auf ihre Ausbildungswoche. Diese Sitzung findet von 13:30 bis 16:30 Uhr im Pascal Amphitheater in Anwesenheit von Gastwissenschaftlern, Würdenträgern aus der akademischen Welt und lokalen Behörden statt.

Siehe auch  Wissenschaft: Die Universität Montpellier wird zu einer führenden Institution für Innovation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.