Bestellung von 17 Cordia Stream-Zügen in Deutschland


Bildnachweis © Alstom

(Boursier.com) – Alstom DB Regio hat einen neuen Auftrag zur Lieferung von 17 hochmodernen Elektrotriebzügen vom Typ Corradia für das Main-Weser-Netz in Deutschland erhalten. 13 4-teilige Triebzüge und 4 5-teilige Triebzüge werden auf dem Main-Weser-Nebennetz verkehren, das die Städte Frankfurt, Keisen, Marburg und Cassell verbindet.
Die Beauftragung ist für den 15.12.2024 geplant.

Die neuen Corradia Stream-Züge werden zu Stoßzeiten effizienter sein und durch zusätzliche Sitzplätze, mehr Platz und kostenloses WLAN auch ein besseres Fahrerlebnis bieten.

Der Corradia Stream bietet den Fahrgästen in seiner „Large Capacity“-Version 15 % mehr Platz auf der stark befahrenen Main-Weser-Schnellstraße als derzeit eingesetzte Züge. Das Zugabteil besteht aus zwei doppelstöckigen Steuerwagen mit insgesamt 420 Sitzplätzen und vier Wagen mit zwei einstöckigen Mittelwagen. Der 5-teilige Zug verfügt über einen zusätzlichen Doppelstock-Mittelwagen und insgesamt 540 Sitzplätze. Bei der Verbindung von Triebzügen mit 4 und 5 Wagen erreicht die Gesamtkapazität 960 Sitzplätze, mehr als jeder bisher auf dieser Strecke verkehrende Regionalzug.

Der modulare Aufbau des Coradia Stream ermöglicht es Kunden, ihre Züge mit unterschiedlicher Sitzplatzanzahl, erweiterbaren Fahrradsets oder größerer Vielseitigkeit individuell zu konfigurieren. Große Schreibtische an der Wand in der ersten Klasse und kleine Schreibtische in der zweiten Klasse mit 4 Sitzplätzen mit kostenlosem WLAN und Steckdosen an jedem Sitzplatz sorgen für Komfort und vollständige Konnektivität für die Fahrgäste während der gesamten Fahrt. Wählen.

Die neuen DP Reggio-Züge werden den Fahrgästen einen besseren Zugang bieten. Die Central Corridia Stream Cars bieten Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität einen bequemen ebenen Zugang. Außerdem bietet dieser Zug 30 Abstellplätze für Fahrräder.

Siehe auch  Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien und das Vereinigte Königreich - Israelisch-Palästinensische Gebiete - Kolonialbericht (06.05.21) des Außenministeriums

Alstom wird an seinem Standort in Salzgitter, Deutschland, Züge für das Main-Weser-Netz montieren. Planung und Vertragsmanagement, Produktprüfung und Inbetriebnahme, Dokumentation, Schulung und Gewährleistung erfolgen in Deutschland.


© 2022 Boursier.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.