BIG MAMA HOTELS enthüllt seinen neuen Markenauftritt

Die Berliner Hotelgruppe BIG MAMA Hotels, geführt von CEO und Gründer David-Friedemann Henning, bereitet sich darauf vor, ihr Wachstum fortzusetzen und dafür einen neuen, fließenderen Markenauftritt zu entwickeln.

Um die Marke besser zu entwickeln, wurde für die Zielkunden der BIG MAMA Hotels eine Studie durchgeführt, um deren Werte und Bedürfnisse gezielt zu erfassen. Diese Studie ermöglichte es dann, zu vergleichen, was diese Kunden suchen und was die Marke derzeit anbietet.

Als Ergebnis dieser Studie konzentrieren sich die BIG MAMA Hotels auf den Mixed-Use-Bereich, der in Deutschland am stärksten wächst. Diese Kunden reisen sowohl alleine als auch mit Familie oder Freunden. Einerseits brauchen sie Sicherheit, und weil sie sehr praktisch sind, sind sie auch sehr entdeckungsfreudig und haben eine starke Erwartung an Unterhaltung.

Im Rahmen des Re-Branding-Auftritts wurden die Ursprünge, Besonderheiten und Geschichten der BIG MAMA-Hotels erstmals von der Agentur Form Frag untersucht, um die Regeln für die Kommunikation und das zielgerichtete Design festzulegen. Gleichzeitig wurden die Ergebnisse in erste Entwürfe übersetzt und in regelmäßigen Feedback-Runden getestet.

Alle Teams des Konzerns haben an diesem neuen Markenauftritt mitgewirkt, der es ermöglicht, wertvolle Informationen bereitzustellen und gleichzeitig für Verständnis und Akzeptanz bei den Mitarbeitern zu sorgen. So konnte von Anfang an sichergestellt werden, dass alle Beteiligten den neuen Markenauftritt kennenlernen und aktiv weiterentwickeln und pflegen können.

Das intensive Eintauchen in die BIG MAMA-Kultur zu Beginn des Projekts hat uns vieles gezeigt, was mit dem klassischen Agenturbriefing verloren gegangen wäre. Schnell zeigte sich, dass der Markenauftritt der BIG MAMA Hotels und die Möglichkeiten dahinter im aktuellen Markenauftritt nicht ausreichend hervorgehoben wurden. Durch ausgiebige Arbeitsphasen vor Ort und den regelmäßigen und frühzeitigen Austausch der Ergebnisse unserer Arbeit konnten wir schnell und effektiv überprüfen, ob wir auf dem richtigen Weg waren. Diese Art der Handarbeit erfordert Mut und Vertrauen auf beiden Seiten sowie ein Bewusstsein dafür, was der Markenbildungsprozess kulturell freisetzen kann.

Sonia Kroll, Markenstrategin und Mitbegründerin von Studio formfrage

Siehe auch  „Immer für dich da“, „Wenn du im Himmel spielst, sterbe ich, um dich zu sehen“: Neymars Teamkollegen eilen ihm zu Hilfe

Das Ergebnis dieses kreativen Prozesses ist eine etablierte Markenstrategie mit einer frischen Positionierung und Organisationsgestaltung, die nach innen und außen funktioniert. Diese Gestaltungselemente schaffen ein skalierbares, typisches Markenbild, das die Neugier der Gäste weckt und gleichzeitig Informationen über die Marke BIG MAMA Hotels vermittelt.

So ermöglicht das neue Logo die Benennung der Struktur, die für alle Räume der Gruppe funktional sein soll. Die Farbgebung ist sehr farblich und spiegelt die Identität der BIG MAMA Hotels und damit die Fähigkeit wider, unterschiedliche Stimmungen zu erzeugen, von Lebendigkeit und Lärm bis hin zu Entspannung und Besinnung. Die Gruppe bricht bewusst mit dem Konzept der Vereinigung. „Der erste visuelle Eindruck der Marke BIG MAMA soll wirklich Lust auf mehr machen und zeigen, wie vielfältig und lebendig das Erlebnis ist.“

Mit benutzerfreundlichen Vorlagen können Mitarbeiter jetzt ihre eigenen Kommunikationsmaterialien entwickeln, z. B. Poster und Social-Media-Beiträge erstellen.

Ich freue mich zu sehen, dass sich die Reorganisation von BIG MAMA auszahlt und das neue Markenimage es uns ermöglicht, den Status quo der Branche weiter in Frage zu stellen und Akquisitionen an neuen Standorten zu fördern.

David Friedman Henning, CEO und Gründer von BIG MAMA Hotels

Das Tolle an BIG MAMA ist, dass die lebendigen Werte, die sich in den letzten neun Jahren entwickelt haben, ein solides organisches Fundament bilden und wir nie eine synthetische Marke schaffen mussten. Wir haben die aktuelle Vielseitigkeit, den Mut und das große Herz der Gastfreundschaft, die BIG MAMA seit jeher auszeichnen, in mutiges Design übersetzt.

Tobias Köhler, kaufmännischer Leiter der BIG MAMA Hotels

Siehe auch  Asterix the Gaul Star in der Netflix-Zeichentrickserie von Alan Chappatt

Die BIG MAMA Hotelgruppe betreibt bereits ein Hotel in Berlin, ein Major Hotel und ein weiteres in Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.