BMW stellt den M4 CSL vor

Anlässlich der Ausstellung Villa d’Este Concours d’Elegance (Italien), BMW Lüftet den Schleier über dem M4 CSL, einer aggressiveren Weiterentwicklung des Sportcoupés. Der M4 profitiert von einem leistungsstärkeren Reihensechszylinder, insbesondere durch die Erhöhung des maximalen Ladedrucks der beiden Turbolader von 1,7 bar auf 2,1 bar. Damit steigt die Leistung von 510 auf 550 PS.

Maximales Drehmoment 650 Nm, zwischen 2750 und 5950 U/min. Dieses Drehmoment wird über ein 8-Gang-Automatikgetriebe an die Hinterräder geleitet. Das Modell beschleunigt in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Er erreicht 200 km/h in 10,7 Sekunden. Er brach den BMW Produktionsrekord auf dem Nürburgring. Auf der vollen Runde (20.832 km) betrug die Zeit 7 Minuten 20 Sekunden 207.

Neben dem Kraftzuwachs profitiert der M4 auch vom reduzierten Gewicht. CSL steht für „Competition, Sport, Lightweight“. Im Vergleich zur M4 Pack-Konkurrenz verlor er 100 kg Leergewicht oder 1.625 kg. Die Marke hat die Rückbank komplett entfernt, wodurch 21 kg eingespart wurden. 15 kg Einsparung durch Reduzierung der Schalldämmung.

BMW hat auch kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff in größeren Mengen verwendet (für die Motorhaube, das Dach, den Kofferraum oder sogar die Mittelkonsole). Der Endschalldämpfer besteht aus Titan und die Bremsen aus Carbon-Keramik. Schmiedefelgen (19 Zoll vorn, 20 Zoll hinten) sind aus Leichtmetall. Mit eigenem Fahrwerk wurde das Modell um 8 mm tiefergelegt. Die Steifigkeit des Fahrwerks wird durch einen Strebensatz im Motorraum erhöht.

Das Modell präsentiert sich in der exklusiven Farbe Frozen Brooklyn Grey metallic. Standardmäßig empfängt dieser M4 Laserlicht mit einem schönen fadenähnlichen Aussehen. Optional können die Scheinwerfer auch als Laserlicht mit gelbem Tagfahrlicht ausgeführt werden, ein Hinweis auf konkurrierende Fahrzeuge.

Siehe auch  Der Kauf von Bethesda ist offiziell von Microsoft registriert, was weitere Ausnahmen für Xbox Game Pass - News verspricht
BMW stellt den M4 CSL vor

An Bord gibt es wunderschöne „Racing M Carbon“-Schalensitze mit kohlefaserverstärktem Kunststoffkörper und minimaler Polsterung. Ihre Höhe kann nur in der Werkstatt verstellt werden! Lenkradkranz Alcantara, mit roter Midi-Plakette. Die Zierleisten sind aus Carbon.

Es werden nur 1.000 Exemplare produziert. Und für Frankreich werden nur 29 Kunden bedient. Der Einstiegspreis ist zwangsläufig hoch: 178.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.