Bundesliga (J15): Reaktion der Bayern

Paul Roget, Media 365: Gepostet am Samstag, 11. Dezember 2021 um 17:57 Uhr.

Angeführt von Mainz musste der FC Bayern München um einen Sieg (2:1) kämpfen und damit seinen Platz an der Spitze der Bundesliga festigen und gleichzeitig den Rückstand von Dortmund ausnutzen.

Am Samstag wurden Mainzer Spieler beim Schlusspfiff im Garten der Allianz Arena erschossen. Und das aus gutem Grund: Sie haben die Bayern gerade ernsthaft zerschmettert, aber die Bayern ohne einen einzigen Punkt verlassen. Doch dank der Anerkennung von Karim Onisio in der 22. Minute gingen sie in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Doch die Männer von Julian Nagelsmann rasten nach der Pause um den 100. Bundesliga-Sieg (2:1) ihres Trainers.. Mit 34 Jahren erreichte der ehemalige Trainer von RB Leipzig, der in der Reifezeit Rekorde brach, als jüngster Techniker diese symbolische Messlatte. Dank des 100% französischen Tors gelang den Einheimischen erstmals der Ausgleich.

Die perfekte Eröffnung für Tolisso

Nach einem millimeterlangen Slot von Corentin Tolisso kam Kingsley Coman, der Robin Zentner den Ball zwischen die Beine legte und den Ausgleich zwischen den beiden Mannschaften erzielte (Platz 53). Die Bayern machten dann weiter Druck und nutzten am Ende eine Viertelstunde nach dem Schlusspfiff mit einem weiteren Pass aus der Sperre. Es ist dieses Mal Benjamin Pavard, der Jamal Musiala am Eingang zum Dach bediente, die große Hoffnung des deutschen Fußballs verdoppelte den Einsatz der rechten Seite (74) und lieferte sein zweites Tor der Woche nach dem, das er am Mittwoch während der Neuen erzielte Demonstration. Gegen Barcelona am Ende der Champions-League-Gruppenphase (3:0). Möglicher Gegner von Paris Saint-Germain im Achtelfinale des C1 wird der bayerische Klub ganz ruhig auf die Auslosung am Montag warten, da er nun sechs Punkte Vorsprung auf Borussia Dortmund hat, die es nicht besser hätte machen können, als zeitgleich ein Unentschieden auf Bochumer Rasen (1:1). Und für den BVB hätte es schlimmer kommen können, der in der 85. Minute nur dank Julian Brandt den Ausgleich erzielte.

Siehe auch  Die Essenz des Sports in unserer Region Historische Staffel, Handfigur im Ruhestand, GF38 entspannt ... Nachrichten für Mittwoch, 16. Februar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.