CFF: Wiederaufnahme der internationalen Kontakte zu Nachbarländern

Transport


2 Minuten

Schweizer Reisende können bis Ende Mai wieder mit dem Zug in die Nachbarländer reisen. Nach einer Unterbrechung durch das Coronavirus nimmt die CFF die internationalen Verbindungen mit Frankreich und Italien sowie Nachtzüge nach Österreich, Deutschland und Osteuropa wieder auf.

In Bezug auf den französisch-schweizerischen Verkehr wird der TGV Lyria ab Mittwoch seinen Dienst wieder aufnehmen.

Bildnachweis: Keystone

In Bezug auf den französisch-schweizerischen Verkehr wird der TGV Lyria ab Mittwoch seinen Dienst wieder aufnehmen. Martin Mayer, CFF-Sprecher Martin Mayer, teilte Keystone-ATS am Dienstag mit, dass vier Anrufe von und nach Genf, zwei aus Lausanne und drei aus Zürich, erfolgen werden, um die Informationen von Blick zu ergänzen.

Die Show von und nach Italien wird ab dem 31. Mai verfügbar sein. Der Sprecher sagte, dass die Details in Kürze festgelegt und veröffentlicht werden.

Nachtzüge

Die Nightjet-Nachtzugshows werden in Zusammenarbeit mit dem österreichischen SBB-Kollegen ÖBB am 24. und 25. Mai wieder aufgenommen und sind im Dezember 2020 unverändert. Die Passagiere können nach Berlin und Berlin in Deutschland reisen. Österreichische Städte Graz und Wien. Sie können auch in die folgenden Hauptstädte reisen: Zagreb (Kroatien), Prag (Tschechische Republik) und Budapest (Ungarn).

Laut Meyer sind Reservierungen jetzt möglich und Flüge können online im Flugplan eingesehen werden. Die SBB empfiehlt, die Einreisebedingungen in die jeweiligen Länder im Voraus ausreichend zu kennen.

Der Sprecher gibt an, dass es noch zu früh ist, um eine Prognose zur Belegungsrate abzugeben. Diese Sätze sind jedoch derzeit aufgrund der weiterhin bestehenden Einreisebeschränkungen niedrig.

READ  The Department of Homeland Security said the SolarWinds hackers have given themselves top administrative privileges to spy on victims without being detected

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.