COVID-19: Impfrate am 1. September

Die Impfung gegen Covid-19 in Frankreich hat am 26. Dezember 2020 begonnen. Um sich ein klares Bild von den Fortschritten dieser Kampagne in jeder Region zu machen, Wissenschaft und Zukunft Der Prozentsatz der geimpften Personen nach Regionen wird jede Woche veröffentlicht (berechnet aus den von Public Health France übermittelten Impfdaten und der Bevölkerung jeder Region nach INSEE-Bevölkerungsschätzungen bis 1Er ist Januar 2020).

Ab Montag, 30. August, geht die Impfkampagne für die erste Dosis im Sechseck in Zeitlupe weiter. Alle städtischen Gebiete haben jedoch bereits 70 % der Erstimpfungen überschritten (außer Korsika, das nicht weit entfernt liegt). Im Ausland hat Réunion bereits 50 % der Bevölkerung mindestens eine Dosis verabreicht, im Vergleich zu weniger als 30 % in Guadeloupe, Martinique und Guyana.

70 % wurden in der Normandie, der Bretagne und Neuquéten geimpft

Die zweite Dosis schreitet etwas schneller voran und es gibt drei Regionen, die bereits 70 % der vollständig geimpften Personen erreichen (Normandie, Bretagne und Neo-Quettin). Dagegen stagnieren die Überseeregionen bei rund 20 % (mit Ausnahme der Region Réunion, die über 40 %) liegt. Nach Angaben von French Public Health haben insgesamt 483.902.098 Personen bereits die erste Dosis eines der Impfstoffe erhalten (72,2% der Bevölkerung) und 4.394.798 Personen wurden bereits vollständig geimpft (65,5%).

Grafik 1. Impfrate gegen Covid-19 nach Region (Einzeldosis), ausgedrückt als Prozentsatz der Bevölkerung jeder Region, die mindestens eine Impfdosis erhalten hat. Klicken Sie, um es größer anzuzeigen. Bildnachweis: Nicholas Gutierrez C.

Diagramm 2. Covid-19-Impfrate nach Region (Vollimpfung), ausgedrückt als Prozentsatz der Menschen in jeder Region, die zwei Dosen eines Impfstoffs (oder eine Dosis von Johnson & Johnson) erhalten haben. Klicken Sie, um es größer anzuzeigen. Bildnachweis: Nicholas Gutierrez C.

Von der Impfung betroffene Personen sind:

– Alle Personen ab 12 Jahren.

Für Schwangere wird eine Impfung empfohlen.

Die Impfung wird nicht empfohlen für Jugendliche, die nach einer Infektion mit Covid-19 ein pädiatrisches Multisystem-Entzündungssyndrom (PIMS) entwickelt haben.

– ab 1Er ist September wurde eine Auffrischungskampagne zur Stimulierung des Immunsystems für die am stärksten gefährdeten Gruppen gestartet, die die zweite Dosis vor mehr als 6 Monaten erhalten hatten (der Zeitraum wurde für eine Einzeldosis Janssen-Impfstoff auf 4 Wochen verkürzt). Von diesem Rückruf betroffene Personen sind:

  • Einwohner von EHPAD und USLD,
  • Personen über 65 Jahre, die zu Hause leben,
  • Menschen mit Begleiterkrankungen,
  • Menschen mit risikoreichen schweren Erkrankungen,
  • Menschen, die mit dem Janssen-Impfstoff geimpft wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.