Demontage progressiv: Erste Hilfsmaßnahmen ab Montag

Wie erwartet kündigte Gouverneur Stanislas Caziles am Donnerstag (6. Mai) das schrittweise Ende der dritten Inhaftierung an. Die Verfahren werden gelockert.

Auf der anderen Seite lockerte Gouverneur Stanislas Caziles die Angelegenheit und kündigte ab Montag, dem 10. Mai, ein “Auslaufen” an.

Ende der Verkehrsbeschränkungen

Es ist also wirklich Montag, an dem die ersten Hilfsmaßnahmen wirksam werden. Die tagsüber verkehrsbedingten Verkehrsbeschränkungen von 10 Kilometern von seinem Haus wurden aufgehoben. Folglich sind Reisebescheinigungen, die für einen Zeitraum von drei Wochen erforderlich waren, nicht mehr obligatorisch.

Geschäfte mit Masken, wie z. B. Konfektionsgeschäfte und Einkaufszentren, können wieder geöffnet werden. Sie müssen sich jedoch strikt an den bestehenden Standard halten (1 Person pro 8 Quadratmeter für Schilder über 400 Quadratmeter).

Restaurants und Fitnessstudios geschlossen

Andererseits müssen Kunden, die ihre Masken entfernen müssen, noch einige Wochen warten und die Türen geschlossen halten. Dies sind hauptsächlich Restaurants und Fitnessstudios.

Wie bereits am Mittwoch von Pascal Jean, dem Dekan der Akademie, angekündigt, werden Schüler der Mittel- und Oberstufe ab Montag wieder persönlich unterrichtet. Der Gouverneur kündigte auch das Ende der Beschränkung auf 6 in den überdachten Essbereichen an. So werden die Schulverpflegungsräume wieder in Betrieb genommen.

Der Status unterliegt innerhalb von 15 Tagen einer Überprüfungspflicht. Wenn sich die gesunde Entwicklung weiterhin in die richtige Richtung bewegt, können weitere Reduzierungen beschlossen werden. In der Zwischenzeit dauert die Ausgangssperre von 19.00 bis 05.00 Uhr.

√ Weitere Details zu unserer Ausgabe dieses Wochenendes (Freitag, 7., Samstag, 8. und Sonntag, 9. Mai)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.