Der Gesetzentwurf zum Ausschluss türkischer Fächer aus dem Schulunterricht in Hessen wurde verurteilt

AA / Köln

Die Türken, die in Hess leben, einer der sechzehn Kreditgeber, die Deutschland gegründet haben, verurteilten das neue Gesetz, das die Türkei vom Lehrplan ausschließen und andere Sprachen wie Polnisch, Chinesisch, Portugiesisch und El-Arabisch belassen würde.

In einem Schreiben der Plattform der Türkischen Vereine in Hessen wird betont, dass es trotz der Bevölkerungsdichte der Region nicht hinnehmbar ist, die türkische Sprache und Gemeinschaft zu ignorieren.

In dem Schreiben wurde darauf hingewiesen, dass der Ausschluss der türkischen Sprache niemals akzeptiert würde, da dies die Zunahme von Fremdsprachen in den Schulen unterstützen würde.

„Wir bedauern sehr, dass die türkische Sprache nicht in den Lehrplan der Schulen aufgenommen wird. Wir sind empört über die Ignoranz und Ausgrenzung der türkischen Sprache und der türkischen Gemeinde in Hess. Die erniedrigende Haltung von Hess beeinflusst die emotionalen Beziehungen der Menschen inakzeptabel, unter zu akzeptieren “, sagte er.

In einem Brief, in dem betont wurde, dass die Türkei in Hessen, in dem fast 400.000 Menschen türkischer Abstammung leben, nicht ignoriert werden kann, forderten Beamte, den Fehler so schnell wie möglich zu beheben.

Darüber hinaus wurde daran erinnert, dass die in Hessen am häufigsten gesprochene Fremdsprache Türkisch sei.

* Übersetzt von Hilal Serefli Sari aus der Türkei

Die AA-Website überträgt nur kurz einen Teil der Botschaft, die die Anatolia Agency über das Internal Distribution System (HAS) an ihre Abonnenten sendet. Kontaktieren Sie uns, um sich zu abonnieren.

READ  Spawn zu Beginn des Impfstoffs: "Es wäre zuerst dumm"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.