Der neu gestaltete BMW 3er macht sich mit einigen Neuerungen fit

Wir können nicht sagen, dass die neuesten Produkte des bayerischen Unternehmens aus ästhetischer Sicht sehr erfolgreich waren. Zwischen dem BMW 4er und seinem wuchtigen Kühlergrill, dem iX und seinem etwas gewagten Design oder dem neusten Concept Car, das auf der Münchner Automobilausstellung präsentiert wurde, Die deutsche Marke lässt niemanden gleichgültig. Der vor wenigen Wochen vorgestellte neue BMW 2er ist kaum der, der der Kritik entgeht.

Aber in der BMW-Palette gibt es auch Autos, auf die sich fast alle einig sind, wie der 3er, der in der Mitte der Karriere ein bisschen neu gestaltet wird. Auch hier erinnern sich einige an das Redesign des BMW 7er vor zwei Jahren und die Ankunft des Luxusgrills. Aber für Serie 3, BMW spielt lieber die Kontinuitätskarte, wie diese neuen Spionagefotos belegen.

Unsere Fotografen haben den Prototypen des nächsten BMW M340i entdeckt, und abgesehen davon, dass es sich um einen „Mini M3“ handelt, haben wir auch viel über die Neuheiten erfahren, die in der 3er Reihe erscheinen werden. Es wird keine großen Änderungen geben, vielleicht mit Ausnahme des Niveaus der Front- und Heckpanzerung oder der optischen Optik.

Die wirkliche Neuheit wird im Inneren sein, mit der Ankunft der achten Generation des neuen BMW iDrive Systems, das kürzlich im BMW iX eingeführt wurde. So ändert sich das gesamte Armaturenbrett mit der Ankunft eines Doppelpanels. Das Instrumentierungssystem basiert auf einem 12,3-Zoll-Bildschirm und das Infotainment-System sieht einen größeren 14,9-Zoll-Bildschirm. Die Konfiguration sollte die gleiche sein wie beim neuen BMW i4.

Was die Motoren angeht, ist es noch die große Unbekannte, wenn es um die 100 % elektrische Version geht, die eigentlich i3 heißen soll und nicht auf den gleichen Regeln wie der 3er basieren wird angeboten werden, während BMW (zumindest vorerst) konventionelle Verbrennungsmotoren nicht außer Acht lässt.

Siehe auch  Live-Film im Kino für einen einzigartigen Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.