Der Rekord von Deutschland, Frankreichs erstem Feind

Dies ist der erste Schock des “Todeskaders” der Euro 2020. Frankreich fordert Deutschland heraus, am Dienstag um 21 Uhr zu Hause in München am Turnier teilzunehmen. F hat bereits ein Treffen mit Portugal angesprochen, um eine Option in der Gruppe auszuwählen. Frankreich wurde als die große Option des Turniers ausgewählt, aber die Deutschen werden versuchen, ihren Status als bessere Fußballnation zurückzuerlangen. Dies erfordert eine gute Leistung gegen den Blues.

Errungenschaften Deutschlands

4 Weltmeisterschaften (1954, 1974, 1990, 2014)
3 Euro (1972, 1980, 1996)
FIFA-Weltrangliste: 12.

Formstand: Deutsche völlig zweifelhaft

Nach der Enttäuschung bei der WM 2018 sucht Deutschland noch immer nach einem neuen Betonstil Es wurde in der ersten Runde genommen. Weitere ikonische Niederlagen im Völkerbund musste Manschaft im November 2020 (6:0) gegen Spanien und im vergangenen März (1:2) gegen das kleinere Nordmazedonien in der Qualifikation für die WM 2022 hinnehmen. Trainer Joachim Löw setzt auf die nächste Generation des deutschen Fußballs, darunter Mittelfeldspieler Guy Howard (22), der im letzten Champions-League-Finale gegen Chelsea traf, um Farbe für die deutsche Auswahl zurückzugewinnen. Neben Thomas Müller (31), Tony Cruise (31) und Testtorwart Manuel Neuer (35) setzt Manschaft auch 2014 auf erfolgreiche WM-Führungskräfte.

Liste von 26 Spielern aus Deutschland:

  • 3 Hüter: Manuel Neuer (Bayern München), Kevin Tropp (Eintrach Frankfurt), Bernd Leno (Arsenal FC)
  • 10 Verteidiger: Antonio Rodriguez (FC Chelsea), Mates Hummels (Borussia Dortmund), Matthias Zinder (Borussia München), Nicholas Cel ((Bayern München), Emre Kane (Borussia Dortmund)), Christian Gunder (SC Freiberg), Marcel Holstenberg ( RP Leipzig)
  • 9 Milix de Landscape: Joshua Kimmich (Bayern München), Ilke Gundogan (Manchester City), Guy Howards (Chelsea FC), Tony Cruise (Real Madrid), Leon Goretska (Bayern München), Thomas Johns Müller (Bayern München) Borussia Dortmund ( Jamaika Musela) (Bayern München), Florian Newhaz (Borussia Dortmund)
  • 4 Angreifer: Serge Knabry (Bayern München), Timo Werner (FC Chelsea), Leroy Sane (Bayern München), Kevin Valent (AS Monaco)
READ  Explosion auf einem Chemieanlagengelände, 2 Tote, 4 Vermisste

Stammmannschaft:

Bei seinem großen Testsieg gegen Lettland Anfang Juni (7:1) verschaffte Trainer Joachim Löw der Mannschaft eine 3-4-3-Führung, mit einer gewissen Balance zwischen den Managern und der jungen deutschen Garde. Zur Verteidigung kann er drei Äxte einsetzen: Zinder, Hummels und Rodiger. Kimmich, normalerweise Mittelfeldspieler, aber mit Vollrückenausbildung bei Bayer, lässt sich als perfekter „Kolben“ einbauen. Gossans, der Atlanta Bergamo beeindruckte, sollte mit ihm als linker “Kolben” ausgerichtet werden. Mit Koretskas Satz müssen Cruz und Kundokan beide Mittelfeldpositionen besetzen. Im Angriff könnte Thomas Müller mit Knabry und Howard ein Stürmerzentrum starten.

Möglich 11: Neuer – Ginder, Hummels, Rodiger – Kimmich, Kundokan, Cruise, Cossans – Howard, Müller, Knopry

Wie haben sie sich für den Euro qualifiziert?

Deutschland führte ihre Qualifikationsgruppe vor den Niederlanden, Nordirland, Weißrussland und Estland an. Trotz Heimniederlage gegen die Niederländer (2:4) dominierten die Deutschen mit sieben Siegen und 30 Toren in dieser Qualifikation klar. Der Torschützenkönig von Mansoft, Serge Knabry, erzielte acht Tore.

Deutschlands letzte fünf Spiele:

Deutschland 7:1 Lettland (Freundschaft, 8. Juni 2021)
Deutschland – Dänemark 1:1 (Freund, 2. Juni 2021)
Deutschland 1:2 Nordmazedonien (2022 WM-Qualifikation, 31. März 2021)
Rumänien – Deutschland 0:1 (2022 WM-Qualifikation, 28. März 2021)
Deutschland – Island 3:0 (2022 WM-Qualifikation, 25. März 2021)

Deutschlands letzte fünf Spiele gegen Frankreich:

Frankreich 2:1 Deutschland (Nationenliga, 16. Oktober 2018)
Deutschland 0:0 Frankreich (Nationenliga, 6. September 2018)
Deutschland – Frankreich 2:2 (Freundschaft, 14. November 2017)
Deutschland 0-2 Frankreich (EM 2016 Halbfinale, 7. Juli 2016)
Frankreich – Deutschland 2:0 (Freundschaft, 13. November 2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.