Deutsche raten Menschen, die Ukraine zu verlassen

Das Auswärtige Amt empfahl am Samstag denjenigen, die nicht durch die Anwesenheit deutscher Staatsbürger „gezwungen“ werden, die Ukraine „kurzfristig“ zu verlassen, wo „militärische Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen werden können“.

„Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine sind in den letzten Tagen aufgrund der Präsenz und des Masseneinsatzes russischer Truppen nahe der ukrainischen Grenze eskaliert“, sagte das Bundesministerium auf seiner Website und warnte Passagiere in den „Empfehlungen“ vor einem „militärischen Konflikt“. Kann nicht geleugnet werden“.

Siehe auch – Ukraine: Die Vereinigten Staaten haben die Amerikaner aufgefordert, die Ukraine „innerhalb von 24 bis 48 Stunden“ zu verlassen.

„Wenn Sie sich derzeit in der Ukraine aufhalten, vergewissern Sie sich, dass Ihre Anwesenheit unbedingt erforderlich ist. Wenn nicht, verlassen Sie das Land in Kürze“, sagte das Ministerium. „Es wird geschätzt, dass die Ukraine angegriffen wird.

Viele westliche Länder haben ihren Landsleuten geraten, die Ukraine zu verlassen. Westliche „Provokationen“ oder Argumente auf Kiews Seite verstärkten die Besorgnis durch die Ankündigung, Russland werde sein diplomatisches Personal kürzen. Die US-Botschaft in der Ukraine hat den Abzug ihres nicht unbedingt notwendigen Personals angeordnet.

Siehe auch  Achtung: Tödliche Flut in Deutschland, zwei Monate vor der Bundestagswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.