Deutsche Würth Elektronik und Luminovo verbessern Bestellprozesse für Leiterplatten

Der Leiterplattenhersteller Würth Elektronik, Anbieter von Leiterplattentechnologie und Software für die Elektronikindustrie, Luminovo ist eine Partnerschaft eingegangen, um seine Produkte so zu liefern, dass seine Kunden die Kosten für das Prototyping und die Anzeige von Leiterplatten (PCBs) genau, schnell und einfach ermitteln können.

Über eine interne Programmierschnittstelle (API) kommuniziert der Online-Leiterplattenshop von Würth Elektronik direkt mit LumiQuote, der RfQ-Software (Fordern Sie ein Angebot an) von Luminovo. LumiQuote extrahiert automatisch alle relevanten technischen Parameter aus dem benötigten PCB. Technische Informationen werden nun direkt über die Schnittstelle an den PCB-Online-Shop gesendet, während Preise und Lieferzeiten in Echtzeit an die Benutzer gesendet werden. So, „Das ist ein wichtiger Mehrwert für die Anwender, da sie den Angebots- und Bestellprozess ohne Unterbrechung fortsetzen können“, Richter Thomas Beck, Geschäftsführer von Würth Elektronik Circuit Board Technology.

Auf der Seite von Luminovo, „Wir denken die Elektronik-Wertschöpfungskette neu. Die Partnerschaft mit Würth Elektronik ermöglicht es uns endlich, Leiterplattenquellen in das Zeitalter automatisierter und vernetzter Prozesse zu führen“, Sein Gründer, Sebastian Schaal. „Auch wenn die aktuelle Krise abebbt, wird die Notwendigkeit der Veränderung durch die Digitalisierung nicht verschwinden.“, fortgesetzt. Vor diesem Hintergrund ist deutsches SaaS (Software als Dienstleistung) arbeitet an einer Reihe von Programmen, die den Betrieb innerhalb und zwischen verschiedenen Unternehmen in der Elektronik-Wertschöpfungskette transformieren und modernisieren. Neben Stackrate, der Softwarelösung von Luminovo für Leiterplattenhersteller, widmet sich LumiQuote der Verknüpfung, Digitalisierung und Automatisierung von EMS-Angebots- und Beschaffungsprozessen, die Material- und Fertigungskonten umfassen.

Siehe auch  Deutschland "versucht, die EU in ein Viertes Reich zu verwandeln" - Polnischer Politiker löst Empörung über Vorwürfe aus | Globalismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.