Deutschland erweitert seine Flotte an Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Ein vom Bundestag verabschiedetes Gesetz würde es tausend superschnellen Ladestationen ermöglichen, in Deutschland zu gedeihen. Das Ziel: den Absatz von Elektroautos etwas mehr steigern.

In Deutschland ist jedes vierte Auto ein Elektro- oder Hybridfahrzeug. © AFP / Torsten Sukrow / SULUPRESS.DE

Der deutsche Gesetzgeber hat diese Woche ein Gesetz verabschiedet, das er umsetzen will Ein öffentliches Netzwerk mit tausend Ladestationen Ultraschnelle Elektroautos bis 2023.

Die Idee ist, dass jeder Besitzer eines Elektroautos dies tun kann, ohne eine größere Wende zu benötigen Erreicht innerhalb von 10 Minuten einen Schnellladepunkt. Auf Autobahnen bedeutet dies beispielsweise, dass alle 20 oder 30 Kilometer eine Haltestelle vorhanden ist. Wir sprechen von superschnellem Laden in nur wenigen Minuten. Aber diese Anlagen mit einer Leistung von mindestens 150 kW – heute sind es 800 – machen weniger als 3% der 40.000 Stationen aus, die erreicht werden können. Bis Ende des Jahres strebt das Land insgesamt 72.000 Ladestationen aller Art an.

Eintausend weitere Hochgeschwindigkeitsstationen bis 2023, das ist ein Fortschritt. Dies ist auch ein wichtiger Faktor für die Beschleunigung des Absatzes von Elektrofahrzeugen: Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland fast 200.000 Neuzulassungen durchgeführt, dreimal so viele wie im Vorjahr. Elektro- oder Hybridautos stiegen im April um 400% In einem Jahr beträgt der Marktanteil also 22%. Dies entspricht fast jedem vierten verkauften Auto.

Dies sind 1.000 neue staatlich finanzierte Stationen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro, die von privaten Betreibern gebaut werden müssen. Die europäische Ausschreibung wird in diesem Sommer gestartet.

Der deutsche Gesetzgeber will eine gerechte Verteilung zwischen ländlichen und städtischen Gebieten

Ausgewählte private Unternehmen müssen die Spezifikationen einhalten, um diese Ladestationen intelligent im gesamten Gebiet zu verteilen Nicht nur auf großen Autobahnen Um die Landbevölkerung nicht zu bestrafen.

READ  Wirecard: Dieser herausragende deutsche Investor

Risiken beim Umzug in ein Elektroauto Bis 2030 werden bis zu einem Drittel der Arbeitsplätze im Automobilsektor betroffen seinEine der Säulen der deutschen Wirtschaft (ca. 15% des BIP, jährlich produzierter Wohlstand). Die von der Covid-19-Pandemie schwer getroffene Branche hat sich seit einigen Jahren umstrukturiert, und die großen deutschen Autohersteller, die vom Dieselgate-Skandal erschüttert wurden, sammeln eine Menge Finanzen, um aufzuholen.

Im November 2020 versprach die Regierung der deutschen Autoindustrie im Rahmen ihres Sanierungsplans bis 2025 Hilfe in Höhe von bis zu fünf Milliarden Euro, um diese Krise zu überwinden und den Übergang zur Elektrizität fortzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.