Deutschland gewinnt erstes europäisches Flüchtlingsrennen

Das erste europäische Fußballturnier hauptsächlich zwischen Flüchtlingen, der Unity Euro Cup, gewonnen vom FC Motor Neubrandenburg Süd, einem Berliner Team aus 24 Nationen. Die deutsche Auswahl gewann im Elfmeterschießen gegen SRD Galaica-Onex, einen Club in der Nähe von Genf.

Alexander überreichte den Seferin Cup

UEFA-Präsident Aleksandar Ceferin und der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, die beiden Vorsitzenden der Organisation, überreichten die Trophäe.

Das Spiel fand unweit des UEFA-Hauptsitzes in Nyon statt. Es trat gegen acht gemischte Auswahlen mit jeweils 70 % geflüchteten Spielern an: Italien, Frankreich, Malta, Österreich, Belgien und Irland gehörten zu den beiden Finalisten.

„Viele Konföderationen integrieren jetzt Flüchtlinge in die Schiedsrichter- oder Trainerausbildung. Andere aktivieren ihre Netzwerke, um Familienmitglieder zu integrieren, die nicht spielen wollen, um Arbeit zu finden oder ehrenamtliche Funktionen oder Vereinsadministratoren zu übernehmen. sagte die UEFA-Beauftragte für soziale Verantwortung, Monica Nemi.

Für Laura Georges könnte die Französischprüfung einen der Tracks haben „Um den Wettbewerb zu organisieren“ Oder mach weiter „Meisterschaft zur Auswahl des besten Teams“Viele junge Einwanderer können keine FFF-Lizenz besitzen, weil sie keine Aufenthaltserlaubnis haben.

Siehe auch  Ein Prototyp in Deutschland gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.