Deutschland hat rund 750 Millionen Euro für den “Arabischen Frühling” ausgegeben

Naher Osten

Kurze URL

Der deutsche Außenminister räumte ein, dass das Warten auf das Ende des “Arabischen Frühlings” einige Jahre später eine “Illusion” sei, und erinnerte daran, dass sein Land mehr als 50 750 Millionen gezahlt habe, um ihn zu unterstützen. Zur Erinnerung bezeichnete der Generalsekretär der Arabischen Liga die Ereignisse als Katastrophe.

In 10 Jahren hat Berlin mehr als 750 Millionen Euro für die Unterstützung des sogenannten “Arabischen Frühlings” ausgegeben, ein Name, der den Protesten gegeben wurde, die vor 10 Jahren ausbrachen und in vielen von ihnen zu einem Machtwechsel führten. Unter ihnen. Heiko Moss, der Chef der deutschen Diplomatie, gab eine solche Erklärung ab und fügte hinzu, dass er sich des Scheiterns bewusst sei, wenn er die Bestrebungen seiner Schauspieler berücksichtige.

“Dies ist eine Entwicklung mit großer Hoffnung auf Demokratisierung in vielen arabischen Ländern. Zehn Jahre später ist Nüchternheit die beste”, erklärte er auf der EuroCom 2021-Konferenz während einer Diskussion über die Ergebnisse dieser Seite der Geschichte.

Einige Leute haben dieser Welle des Widerstands nie geglaubt.

Beitrag zur Schaffung demokratischer Institutionen

In den zehn Jahren nach den Ereignissen hat Deutschland “eine Dreiviertel-Milliarde Euro” für den Aufbau “demokratischer Institutionen” bereitgestellt.

Laut Mass dauern diese Prozesse jedoch Jahre.

“Es ist eine Illusion zu glauben, dass das System, das Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte nach den Protesten existierte, in wenigen Jahren geändert werden kann.”

Veranstaltungen 2011

Nach Tunesien brach die Jasminrevolution nach dem Tod des 26-jährigen Mohamed Bouzi, der sich vor der Stadt Sidi Bouzid in Brand setzte, zum ersten Mal aus.

Siehe auch  Nach der ersten Dosis AstraZeneca bekommt Merkel die zweite von Moderna

Bei diesen Ereignissen im Jahr 2019 verwendete der Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Gaid, den Begriff Katastrophe und erinnerte daran, dass der “arabische Frühling” zu Konflikten und Kriegen führte.

Insofern, als die arabische Welt die Verantwortung für das Geschehen übernommen hat, hat “die ausländische Intervention eine Situation geschaffen, in der alle leiden: Araber und Europäer”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.