Deutschland – Leipzig: „Amato Hydra wieder in guter Verfassung“, Dominico Tedesco

Amado Haidara, der seit dem 29. März bei den WM-Play-offs 2022 in Tunis mit einer Oberschenkelverletzung pausiert, ist endlich wieder auf dem Platz.

Laut seinem Vereinstrainer Dominico Tedesco ist er bereits zu seiner besten Form zurückgekehrt.

Der ehemalige Spieler von Red Bull Salzburg hat bereits vor wenigen Tagen das Training wieder aufgenommen. Er könnte in dieser Saison im deutschen Bundesliga-Finale und am 21. Mai im deutschen Pokalfinale gegen Freiburg spielen. Der Trainer des Teams bestätigte diese Information auf dem offiziellen Twitter-Account des deutschen Teams.

„Ich freue mich sehr, dass Amadu Haidara wieder gesund und munter ist. Zweimal konnte er mit der Mannschaft trainieren, zuvor getrennt. Jetzt werden wir sehen. Sagte der 36-Jährige.

In dieser Saison hat der 24-Jährige in 20 Spielen 3 Tore und 1 Vorlage erzielt. Er und sein Club sind derzeit mit 57 Punkten Vierter in der Meisterschaft.

Siehe auch  Wie Deutschland seine Armee auf "Alarm"-Status umbauen will

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.