Deutschland sinkt am Sonntag unter 30.000 tägliche Infektionen, gekennzeichnet durch weiteren Rückgang der Infektionsrate

PARIS: 19. Dezember (Cinktank.com) –

Deutschland meldete am Sonntag fast 30.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, eine Zahl, die aufgrund des Wochenendes deutlich niedriger ist als in den letzten Tagen, aber die wöchentlichen Infektionen gehen im Vergleich zur breiten Erholung zu Beginn des Monats weiter zurück.

Das Robert Koch-Institut, die für die Bekämpfung von Infektionskrankheiten zuständige Behörde, teilte auf seiner Website mit, dass in den letzten 24 Stunden 29.348 positive Ergebnisse und 180 Todesfälle bestätigt wurden, was einer Gesamtzahl von 679.536 bzw. 108.233 entspricht.

Aber die kumulierte Infektionsrate über die letzten sieben Tage lag bei 315,4 Fällen – im Vergleich zu mehr als 400 Fällen im Vormonat – pro 100.000 Einwohner, ein Rückgang in den letzten Tagen, nachdem 262.564 Verletzte verzeichnet wurden.

Am Mittwoch injizierten deutsche Mitarbeiter des Gesundheitswesens etwa 1.496.000 Dosen des COVID-19-Impfstoffs, ein beispielloser Rekord seit Beginn der Impfkampagne, der in einer ausgewachsenen Omikron-Expansion in ganz Europa stattfindet.

Die deutschen Behörden stimmten zu, den sozialen Spielraum für ungeimpfte Personen einzuschränken, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und der Impfung einen neuen Schub zu verleihen. Heute haben mehr als 70 Prozent der Bevölkerung das Behandlungsschema abgeschlossen, während 27,6 Prozent bereits die Auffrischungsdosis erhalten.

Deutschland beschränkt die Einreise für britische Reisende

In den letzten Stunden wurde bekannt, dass Deutschland das Vereinigte Königreich wegen der Ausbreitung des Omicron-Coronavirus in die Liste der Länder der Hochrisikozone aufgenommen hat.

Das Robert-Koch-Institut hat mitgeteilt, dass diese neue Regelung in Großbritannien ab dem 20. Dezember 2021 in Kraft tritt und Einreisebeschränkungen für Deutschland für Reisende aus dem Land auferlegt.

Siehe auch  Die deutsche Springer-Gruppe begehrt POLITICO

Das Vereinigte Königreich und Nordirland wurden vom COVID-19-Virus hart getroffen. Darüber hinaus wurde eine neue hochansteckende Variante nachgewiesen“, werden sie vorübergehend 14 Tage in der Kategorie „sehr hohes Risikogebiet“ durch das Coronavirus verbringen, wie das Auswärtige Amt auf seiner Website mitteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.