Deutschland transportiert seine Patienten meistens auf dem Luftweg

Die deutsche Luftwaffe verlegte sechs Patienten auf die Intensivstation des Landes. Diese Krankenhauseinheiten sind gesättigt

Die Lage in Deutschland ist nach wie vor angespannt. An diesem Freitag, dem 26. November, hat die Luftwaffe des Landes ein Flugzeug monopolisiert, um sechs Patienten landesweit auf die Intensivstation zu bringen. Nach Angaben der Regierung startete der Airbus A310 der Luftwaffe am Nachmittag vom Flughafen Memmingin in Bayern, einem der Epizentren, auf die Intensivstation in Nordrhein-Westfalen.

Das Flugzeug, das in Münster landen sollte, wurde speziell für diese Art der medizinischen Übertragung konzipiert. Viele Patienten wurden im Flugzeug auf der Trage begrüßt. Die Verlegung von Patienten zwischen benachbarten deutschen Regionen läuft bereits seit mehreren Tagen. Aber dies ist das erste Mal, dass die Air Force für eine solche Operation gerufen wird.

Krankenhäuser unter Druck

Ziel dieser Maßnahme ist es, Unternehmen durch die neuen Klagen von Govt-19 stark zu entlasten. Anfang November wurden zwei Patienten aus einem Krankenhaus in Bayern zur Behandlung nach Norditalien verlegt. Aber diese Auslandsüberweisungen sind immer noch außergewöhnlich.

Behörden in der italienischen Region Lombardei haben, ähnlich wie in der Region Grand Est in Frankreich, dafür gesorgt, dass Patienten bei Bedarf nach Deutschland gebracht werden. Deutschland, das am Donnerstag die Schwelle von 100.000 virusbedingten Todesfällen überschritten hat, wurde von einer vierten Verschmutzungswelle getroffen, so dass die Debatte über den obligatorischen Impfstoff wieder aufgenommen wird.

Bundespräsidentin Angela Merkel, die in den kommenden Wochen zurücktritt, sagte am Donnerstag, dass „jede Stunde zählt“ und aus ihrer Sicht zusätzliche „Einschränkungen“ nötig seien. „Die Zahl der Kontakte sollte stark reduziert werden“, plädierte Gesundheitsminister Jens Spawn am Freitag dafür, „große Demonstrationen und Partys abzusagen.“ „Die Situation ist während dieser Epidemien schlimmer denn je“, fügte er hinzu.

Siehe auch  Russland wird in der Nordsee nach Gas bohren, die Niederlande und Deutschland stoßen Gas aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.