Deutschland-Ungarn: Das Spiel wird beim Europa-Gipfel in der Verlängerung ausgetragen


DRStadien in Deutschland sowie Denkmäler und Stätten in verschiedenen europäischen Städten – darunter der Grand-Place in Brüssel und das Bundesparlament in Belgien – haben Slogans überarbeitet: Anlässlich des Spiels zwischen Deutschland und Ungarn sind am Mittwochabend die Farben der LGBTQI+-Community erschienen. Mit derselben Botschaft: gegen ein ungarisches Gesetz, das sexuelle Minderheiten diskriminiert, und gleichzeitig den Europäischen Fußballverband (UEFA) verurteilen, der es der Stadt München aus Protest gegen die Farben des Regenbogens verweigerte, ihr Stadion zu beleuchten. Lange bevor das Treffen begann, löste all dies ein Sprung vom Fußball in die Politik – manchmal hin und her – eine weit verbreitete Kontroverse aus, dass die Abwesenheit des ungarischen Ministerpräsidenten auf der Tribüne die Behauptung verstärkte … vor einem Zuschauer, der einen Regenbogen trägt carrying Flagge, die ihrerseits zur Zeit der Hymne Ungarischer Nationalspieler auf dem Rasen erschien.

READ  Gorbatschow, der letzte sowjetische Führer, feiert auf Zoom seinen 90. Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.