Deutschland wurde vorgeworfen, sich nicht solidarisch mit seinen Verbündeten zu zeigen

Ist Deutschland in der Ukraine-Krise zu selbstgefällig gegenüber Russland? Diese Anschuldigungen werden in Kiew wiederholt, wie sie in vielen westlichen Hauptstädten verbreitet werden, einschließlich Berlin, wo ein Teil der Opposition gegen die Regierung Olaf Scholz die Gelegenheit nutzt, gewisse Widersprüche in ihrer Außenpolitik zu betonen.

Viele Schuldzuweisungen richten sich nach Deutschland. Der erste bezieht sich auf seine Weigerung, Waffen an die Ukraine zu übergeben, im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich und den baltischen Staaten. Auf Sky News erinnerte der ukrainische Botschafter in London, Vadim Prystaiko, an das Denkmal des Zweiten Weltkriegs und sagte, dass die Ukrainer „Ich erinnere mich noch“ Aus welchem ​​Deutschland „Unser Land unterworfen“ während dieser Zeit.

In Deutschland wurde die Wut der Ukrainer aktiv über zwei Tageszeitungen des konservativen Pressekonzerns Axel Springer verbreitet: sterben Welt, Wer gab Außenminister Dmytro Kuleba ein Interview, wo er sagte, dass er dort ist “ Enttäuscht „ dass Berlin sich weigert, Verteidigungswaffen an sein Land zu liefern; Und das Bildder einen Artikel des Bürgermeisters von Kiew, des ehemaligen Boxers Vitali Klitschko, veröffentlichte, in dem er Deutschland beschuldigte „Keine Hilfe für eine Person in Gefahr“ Beyogen auf „Verrat an Freunden in einer tragischen Situation.“

Lesen Sie auch Dieser Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Krise in der Ukraine: USA fordern Europäer zur Einigkeit auf

In der Opposition hat sich nun die Christlich Demokratische Partei Deutschlands (CDU) des Themas angenommen. Kontaktieren Sie Olaf Schultz unter „Handle wie ein Anführer“ In Bezug auf ein von Invasion bedrohtes verbündetes Land sagten sie auch, sie unterstützten Waffenlieferungen an die Ukraine, eine Position, die sie noch vor wenigen Monaten in ihrer Regierungszeit bekämpft hatten.

Siehe auch  "Grüner Wasserstoff wird es Algerien ermöglichen, seine Wirtschaft zu dekarbonisieren"

Mini diplomatische Krise

In diesem Zusammenhang brachte ein Ausflug des Kommandanten der deutschen Marine, Vizeadmiral Kay Achim Schönbach, die Mühle in die Fabrik für diejenigen, die die Regierung von Olaf Schultz im Vergleich zu einem Leben im Kreml für zu schwach halten. Bei einem Treffen einer Denkfabrik am Freitag, 21. Januar in Neu-Delhi, dessen Inhalte in den sozialen Medien verbreitet wurden, schilderte Schönbach nicht nur„Inkompetenz“ Die Idee, dass Russland in die Ukraine einmarschieren könnte, glaubte aber auch an die Krim, die Russland 2014 annektierte „Geh und komme nicht wieder“ Im Schoß der Ukraine.

Eine gezeichnete Karte der Gaspipeline Nord Stream 2 im Industriegebiet Lubmen, Deutschland, 16. November 2021.

Auch wenn sich Schönbach schnell schuldig bekannte, forderte er seine Aussagen „Fehler“ Bevor er am nächsten Tag seinen Rücktritt einreichte, löste der Vorfall eine kleine diplomatische Krise mit der Ukraine aus, die nach Beurteilung dieser Äußerungen unverzüglich die deutsche Botschafterin Anka Feldusen einbestellte. „völlig inakzeptabel“.

Sie haben noch 48,22 % dieses Artikels zu lesen. Das Folgende ist nur für Abonnenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.