Deutschland: Ziel ist es, die offizielle Geschlechtsumwandlung zu erleichtern – LINFO.re

Die Bundesregierung will ein weiteres Gesetz aus den frühen 1980er-Jahren ändern, das die Geschlechtsumwandlung erleichtern soll.

„Wir wollen jedem die Würde geben, die er verdient“, erklärte der Minister.

Der deutsche Justizminister, unterstützt von seinem für die Familie zuständigen Kollegen, hat am Donnerstag, den 30. Juni, einen Gesetzentwurf vorgelegt. Offizielle Geschlechtsumwandlung. Das geltende Recht behandelt die betroffenen Personen als krank. „Wir wollen jedem die Würde geben, die er verdient“, erklärte der Minister.Berichte RFI. Betroffene Personen haben in der Tat das geltende Gesetz verurteilt, das ein langwieriges und teures Verfahren auferlegt und letztendlich eine Geschlechtsumwandlung für alle Antragsteller verbietet.

Weitere Details zu dieser Datei

Aber der Gesetzestext der Bundesjustizministerin erlaubt es Interessierten, eine einfache Erklärung zur Geschlechtsumwandlung und gegebenenfalls einen Vornamen mit Personenstand abzugeben. Minderjährige ab 14 Jahren können sich künftig mit Zustimmung beider Elternteile bewerben Geschlechtsumwandlung. Bei minderjährigen Kindern dürfen nur Erziehungsberechtigte den Antrag stellen.

> Unser Dokument zu Deutschland.

Siehe auch  Postukrainischer „Widerstand“: Warum Deutschland neue europäische Schulden blockiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.