Die Bundesbank warnt vor Fluggesellschaften und Stahlherstellern … an den Aktienmärkten droht der Zusammenbruch der größten Umweltsünder

Die Bundesbank hat die umweltschädlichsten Unternehmen, insbesondere in der Luft- und Stahlbranche, eindringlich gewarnt. Im Falle einer wirksamen Umsetzung des Pariser Klimaabkommens riskieren sie laut einer Studie der Deutschen Bundesbank, dass ihr Marktkapital aufgrund der Kosten der CO2-Emissionen einbricht. Die Bundesbank schrieb am Montag in ihrem Monatsbericht, dass Unternehmen mit höheren Kosten für Kohlendioxidemissionen „erhebliche Wertverluste“ an der Börse erleiden könnten, etwa 80-100 % im Vergleich zur aktuellen Rate.

Dieses düstere Szenario gilt für Fluggesellschaften, Zementhersteller, Stahlhersteller und Akteure bei fossilen Brennstoffen (Öl, Gas und Kohle), die alle vom starken Anstieg der Emissionspreise pro Tonne Kohlendioxid, der verwendeten Variablen, betroffen sind im Zentralbankmodell. Die Zentralbank sieht diese Korrekturen „in den fünf Jahren bis 2025“, indem sie sich mit den Börsenkursen der Unternehmen Ende 2020 vergleicht. Der Fokus dieser Studie liegt auf der Differenz zwischen dem umsetzungsbasierten Szenario und den nationalen Verpflichtungen zum Klimaschutz, im Einklang mit einem globalen Erwärmungspfad von +2,4 °C und dem ehrgeizigsten Weg für einen geordneten Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft gemäß dem Pariser Abkommen, das darauf abzielt, die globale Erwärmung auf +1,5 °C zu begrenzen .

Wenn letzteres Szenario eintritt, werden die Marktteilnehmer ihre Erwartungen anpassen, indem sie die hohen Kosten der umweltschädlichsten Sektoren berücksichtigen, was sich auf die Börsenbewertung auswirken wird. Die Studie untersuchte eine Stichprobe von 5.285 Unternehmen in 75 Ländern, auf die mehr als die Hälfte der weltweiten Marktkapitalisierung konzentriert ist, und es scheint, dass eine drastische Korrektur 15 % von ihnen ausmachen wird, was einem Gewicht von 4,700 Milliarden Euro an der Börse entspricht.

Andererseits wird die überwiegende Mehrheit der untersuchten Unternehmen laut Bundesbank auf dem Weg in eine CO2-arme Wirtschaft immer einen leichten Kursverlust hinnehmen müssen.

>> Kaufen und verkaufen Sie Ihre Anlagen (Aktien, Kryptowährungen, Gold usw.) zum richtigen Zeitpunkt dank Momentum, dem Newsletter von Capital zur technischen Analyse. Und jetzt können Sie mit dem Promo-Code CAPITAL30J von einem kostenlosen Probemonat profitieren.

Siehe auch  A UPS worker seen in racist ranting footage has been fired while being delivered to a Latino home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.