Die Bundesstraße B247 nimmt die Arbeiten auf

——————– Bekanntmachung ——————–

Vinci Highways startet ein Projekt zum Bau und Ausbau der Bundesstraße B247, genannt Via Mülhausen Thüringen, zwischen den Städten Mühlhausen und Bad Langensalza in Nordthüringen, Deutschland.

Die Arbeiten sind Teil einer 30-jährigen öffentlich-privaten Partnerschaft, die von DEGES, der für die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur zuständigen deutschen Körperschaft des öffentlichen Rechts, an Vinci Highways vergeben wurde. Sie ist die erste Bundesstraße, die im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft in Deutschland gebaut und betrieben wird. Das Projekt stellt eine Investition von 500 Millionen Euro dar.

Die Arbeiten des größten Infrastrukturprojekts in Nordthüringen ermöglichen den Bau eines 22,2 km langen Straßenabschnitts von zwei bis vier Fahrspuren, mit zwei Umgehungsspuren, 31 Gebäuden, darunter 2 Brücken, 5 Eisenbahnbrücken und 8 Kreuzungen, sowie ca 6 km Zusätzlich von öffentlichen und Bundesstraßen.

——————– Bekanntmachung ——————–

Die Arbeiten werden bis Mitte 2025 von Tochtergesellschaften der Vinci-Gruppe in Deutschland (Eurovia, Vinci Construction Terrassement und Via Structure) in Partnerschaft mit lokalen Unternehmen in Thüringen durchgeführt.

Vorhandener Asphalt wird recycelt und es werden Biodiversitätsmaßnahmen ergriffen, insbesondere die Errichtung von Schutzbarrieren für Amphibien und das Überqueren von Fledermaustoren. Der Bau von 10 Rückhaltebecken und 59 km Entwässerungsleitungen runden die Umweltkomponente ab.

Errichtung von Zäunen zum Schutz der Amphibien. Bildnachweis: Vinci Highways

Die B247 wird der lokalen Wirtschaft zugutekommen, indem sie Nordthüringen mit der Landeshauptstadt Erfurt verbindet und die Anbindung an die Autobahnen A71, A38 und A4 verbessert.

Siehe auch  Spanien und Italien verschärfen die Einreisebestimmungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.