Die Covid-19-Impfung führt zu einem alarmierenden Rückgang anderer Impfungen

Während die Impfung gegen Covid-19 in Frankreich voranschreitet, sind die häufigsten Injektionen gegen andere Krankheiten im Jahr 2020 dramatisch zurückgegangen, beispielsweise bei Hepatitis B um 20%. Dieser Rückgang ist teilweise auf Bedenken hinsichtlich Impfstoffen gegen das Coronavirus zurückzuführen das wäre es wird sich auf andere Produkte ausbreiten.

Um den Impfzähler dagegen zu beobachten Covid-19 (Fast 19 Millionen Franzosen erhielten ihre erste Injektion), die anderen Impfstoffe kann man kaum vergessen. Nach den zuvor veröffentlichten Zahlen PariserDie Verwendung nahm zwischen Februar 2020 und Februar 2021 um 10% ab. Angehörige der Gesundheitsberufe sind äußerst besorgt über diesen Rückgang, wobei die Impfungen gegen Masern, Mumps und Röteln insbesondere um 11% und die Impfstoffe gegen Hepatitis B um 20% zurückgingen erwartet werden. Es verschlechtert sich in den kommenden Wochen.

Ergebnis der “Covid-19-Impfunsicherheit”

Für Chantal Raherson-Simgen, Präsidentin der Frankophonen Vereinigung für Atemwegsmedizin, gibt es zwei Hauptgründe für diesen Rückgang der Impfung. Einerseits haben Kampagnen rund um die Covid-19-Impfung andere Virusinfektionen in den Hintergrund gerückt. Vor allem aber betreffen Bedenken hinsichtlich neuer Impfstoffe auch andere. „Zweifel an der Covid-19-Impfung, Fragen und Expertengespräche lassen Zweifel aufkommen. Die Patienten fragen, ob es sich auch für andere Impfstoffe lohnt“, erklärt sie Europa 1.

Ironischerweise sind es Anti-Impfstoffe, die inmitten der Covid-19-Impfkampagne an Bedeutung gewinnen. Für Ärzte gibt es keine Minute zu verlieren. Wir müssen diese Zeit nutzen, um Missverständnisse über Impfstoffe zu entwirren. Ansonsten ist das Risiko bekannt: In den kommenden Jahren werden wieder Krankheiten auftreten, von denen früher angenommen wurde, dass sie praktisch beseitigt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.