Die F-35A Lightning II wurde in Deutschland als Verstärkung bezeichnet, um der russischen Expansion zu widerstehen.

Im Weißen Haus glaubte US-Präsident Joe Biden keinen Moment daran, dass Russland Land- und Luftstreitkräfte abschneiden würde. Das Schlimmste, findet er, ist ein Rauchmanöver, das den Kreml dazu bringt, seine wahren Ambitionen zu verschleiern: das gesamte oder einen Teil des ukrainischen Territoriums zu besetzen.. Daraufhin erhielt das Pentagon den Auftrag, zwölf Lockheed-Martin F-35 Lightning II Kampfjets der fünften Generation nach Deutschland zu schicken.. Es 388. KriegsdivisionEIN Führende Flügel im Extrem Wer hat die Aufgabe übernommen.

Also verließen zwölf amerikanische Kampfflugzeuge ihr Nest bei Hill AFB in Utah und schlossen sich Spangdahlem AB an. Sie brauchten die Unterstützung einer Reihe von Flugzeugbetankungsoperationen, die von amerikanischen Tankern durchgeführt wurden, insbesondere im Nordatlantik. Dieser wichtige NATO-Luftwaffenstützpunkt liegt in Rheinland-Pfalz, nur wenige Dutzend Kilometer von der französischen und luxemburgischen Grenze entfernt, und wird ihr neuer Kanton. Was er nach seinem Ausscheiden aus dem Amt machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Andererseits können wir das so nicht sagenUS-Luftwaffe Wählen Sie die transparenteste Basis, um einen möglichen Luftgegenangriff gegen russische Streitkräfte durchzuführen.

Wenn es Bio ist, dann soll es so sein Führende Flügel im Extrem 388. Jagdgeschwader ausgewählt 34. Bataillon Es stellt den Großteil der Bereitstellung bereit. Flugzeuge und Piloten gehören dazu, aber auch die meisten Schützen und Mechaniker. Personal ab 4. Bataillon Zusammen mit ihnen. Zwei Boeing C-17A Globemaster III leisteten funktionale Unterstützung für diesen Einsatz. L‘US-Luftwaffe Der Ursprung dieser beiden Quadjets ist nicht bekannt.

Die Hauptaufgabe des 388th Fighter Wing ist die taktische Unterstützung und der Allwetter-Bodenangriff. Zwölf in Deutschland stationierte F-35A Lightning II haben nicht die Aufgabe, die feindlichen Systeme der Mikoyan MiG-29 Fulcrum und Sukhoi Su-27 Flanker / Su-30 Flanker-C direkt zu konfrontieren, sondern zielen auf Bodenziele. Das ist alles andere als eine gute Nachricht für die russischen Bodentruppen. Die F-35A Lightning II trägt nur hochpräzise luftgestützte Bodenmunition, GPS und / oder lasergelenkte Waffen, die unvermeidlich sind.

Siehe auch  Altenkirchen (W25) - Ocean Dodin hofft auf mehr Erfolg in Deutschland #altenkirchen #dodin #golubic #grenobletennis

Es ist daher bemerkenswert, dass Joe Biden, der alte Wolf der amerikanischen Politik und Diplomatie, es klugerweise vermieden hat, seine F-35A Lightning II so nah wie möglich an Russland einzusetzen. Eine Fraktion im Baltikum oder in Polen wäre sicher genauso angespannt gewesen wie der Kreml. Die Einnahme einer deutschen Basis weit entfernt von der französischen Grenze hätte den Gegner unter Kontrolle halten können, ohne zu viel zu erzwingen.
Das Schachspiel zwischen der Nato und Russland ist noch in weiter Ferne.

Foto © US-Luftwaffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.