Eine Prozession königlicher Mumien durch Kairo, bevor sie in ein neues Museum umziehen

Bewegung mit großer Fanfare. Am Samstag, dem 3. April, wurden in einer majestätischen Szene 22 Streitwagen mit den Mumien der Könige und Königinnen des alten Ägypten in den Straßen von Kairo gezeigt. Damit verbinden sie ihre neue Heimat, das neue Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NMEC).

Die schwarzen Wagen mit goldenen und leuchtenden Mustern erinnern an die alten Grabtöpfe, die gegen 20 Uhr Ortszeit am Tahrir-Platz und im Kairoer Museum, in dem sich Mumien seit mehr als einem Jahrhundert niedergelassen haben, stehen geblieben sind. Unter Beschuss kamen Panzer gegen 20:30 Uhr im neuen Museum an der Rezeption von Präsident Abdel Fattah El-Sisi an.

Frankreich

In chronologischer Reihenfolge ging der Pharao Seknen Ra (16. Jahrhundert v. Chr.) Mit dem Spitznamen „der Tapfere“ voran und schloss ihn durch Ramses IX. (12. Jahrhundert v. Chr.). Unter den berühmtesten Mumien von Königin Hatschepsut und König Ramses II. Insgesamt 60 Motorräder, 150 Pferde, weitere 330 (studentische Athleten), 150 Musiker und 150 Schlagzeuger wurden nach Angaben der Behörden vom Verteidigungsministerium mobilisiert.

NMEC, das sich in einem großen modernen Gebäude befindet, soll am 4. April für die Öffentlichkeit zugänglich sein, aber die Mumien werden erst am 18. April der Öffentlichkeit zugänglich sein. Die meisten der 22 Mumien, die ab 1881 in der Nähe von Luxor (Süden) entdeckt wurden, haben den Tahrir-Platz seit Beginn des 20. Jahrhunderts nicht mehr verlassen. Seit den 1950er Jahren wurde sie dort in einem kleinen Raum ohne klare Erklärungen der Schlüssel gezeigt. Bei NMEC werden Sie in moderneren Boxen vorgestellt „Für eine bessere Temperatur- und Feuchtigkeitskontrolle im Vergleich zum alten Museum“Salima Ikram, Professorin für Ägyptologie an der American University in Kairo, erklärt France Press.

Siehe auch  Thailand erhebt von ausländischen Touristen eine Steuer von 9 US-Dollar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.