Euro 2024 (M) | Besucherrekord richtet sich an Deutschland

Düsseldorfer Stadion im Jahr 2005. Bildnachweis: Seraph / Wikimedia Commons

Europäische Union (E.H.F.) und der Deutsche Bund (DHP) Vergangene Woche wurden die Austragungsorte der Männer-Europameisterschaft 2024 in Deutschland bekannt gegeben. Aus diesem Anlass wurde bekannt, dass beim Eröffnungsspiel, das in der Mercury-Arena in Düsseldorf stattfindet, der Besucherrekord eines Handballspiels wieder ins Spiel gebracht wird. Im Stadion finden regelmäßig Konzerte und Spiele des städtischen Fußballvereins Fortuna Düsseldorf statt. Es bietet Platz für mehr als 50.000 Zuschauer und übertrifft damit den Rekord von 44.189 Zuschauern beim Bundesligaspiel 2014 zwischen Rhein-Neckar Löwen und Hamburg im Frankfurter Stadion.

Der Rest des Turniers wird in den regulärsten Austragungsorten ausgetragen, aber in den größeren Austragungsorten mit mehr als 10.000 Sitzplätzen darf Deutschland grundsätzlich auch den Turnierrekord brechen. Als Austragungsorte für die Vorrunde stehen Berlin, Mannheim und München, bereits steht fest, dass das Team des Gastgeberlandes in der Bundeshauptstadt antreten wird. Die Hauptrunde findet für eine Mannschaft in Hamburg und für eine andere in Köln statt. Die Lancashire Arena in Köln, Austragungsort des Champions League Final Four seit seiner Gründung im Jahr 2010, wird am vergangenen Wochenende auch Austragungsort der Halbfinals und des Finales des Turniers sein. Euro 2024 findet vom 10. bis 28. Januar statt.

READ  Er war Ersatzspieler in Champli und besiegte Deutschland mit Nordmakedonien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.