Explosion an einem der Eingangstore des Flughafens Kabul – rts.ch

– Ein Pentagon-Sprecher sagte, am Donnerstag habe sich in der Nähe des Flughafens Kabul eine Explosion ereignet. Laut einem US-Beamten könnte es sich um einen Selbstmordattentat handeln. Ein Beamter sagte der Nachrichtenagentur Reuters, dass die Zahl der Todesopfer nicht klar sei, aber es seien mindestens mehrere Verwundete, darunter US-Soldaten, gegeben worden.

– Mehrere Länder gaben am Donnerstag das Ende ihrer Operationen zur Evakuierung von Bürgern und Afghanen vom Flughafen Kabul bekannt, da die Frist für den Abzug der Vereinigten Staaten am 31. August aus Afghanistan näher rückt. Ungarn, Polen, die Niederlande und Kanada haben die Schmuggeloperationen am Donnerstag eingestellt, Frankreich wird Freitagnacht einstellen.

– Russland hat angesichts der Besorgnis über die Machtergreifung der Taliban Anfragen nach neuen Waffen aus zentralasiatischen Ländern erhalten, an die es Waffen und Hubschrauber liefern wird. Moskau kündigte auch an, dass es “wartet”, bevor es seine Position zu dieser Bewegung beschließt.

Die Taliban haben zugestimmt, Afghanen nach dem endgültigen Abzug der US-Streitkräfte am 31. August die Ausreise zu gestatten, sagte ein deutscher Diplomat am Mittwoch bei Verhandlungen mit den Taliban nach einem Treffen in Katar.

Überwachung durch RTSinfo

Siehe auch  Volkswagen fordert von seinem ehemaligen Chef Martin Winterkorn mehr als 1 Milliarde Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.