Flüge wieder aufgenommen – Die Schweiz gewinnt Farbe zurück, vor allem in der Business Class

veröffentlicht

Die Airline der Lufthansa Group hat insbesondere durch die Wiederöffnung der Grenzen zu den USA mit einer Zunahme der Ticketanfragen zu kämpfen. Die Sitze der Business Class lassen sich zurücklehnen.

Lufthansa verzeichnet eine erhöhte Nachfrage nach Tickets.

Frankreich Presseagentur

Als die Vereinigten Staaten ankündigten, ihre Grenzen für europäische Touristen wieder zu öffnen, die eine Doppelimpfung erhalten haben ab NovemberViele Reisende strömten zu Flugtickets. Die Schweizer Fluggesellschaft, die keine Ausnahme bildet, sah ihre Nachfrage nach Tickets aus der Schweiz und Deutschland stark ansteigen.

Diese Wiedereröffnung stimmt das Management der Lufthansa Group optimistisch. Da die Nachfrage nach Flugreisen nicht nur von Woche zu Woche wächst, scheint auch Business Class im Mittelpunkt aller Wünsche zu stehen.

“Wir hatten im vergangenen Jahr befürchtet, dass Videokonferenzen langfristig Geschäftsreisen reduzieren würden”, sagte Lufthansa-Sprecher Andreas Bartels im Gespräch mit der “NZZ am Sonntag”. Er stellt jetzt fest, dass wichtige Besprechungen zwar von zu Hause aus geführt werden können, Manager jedoch immer noch zu persönlichen Besprechungen neigen.

Luxus für Urlauber

Auch Urlauber scheinen sich auf eine Fahrt in bequemeren Sitzen zu freuen. Diesen Luxus gönnen sie sich dem Sprecher zufolge nach fast zwei Jahren Restriktion, weil sie auch vom zusätzlichen Platzangebot profitieren: “So oft ist die Business Class voll.”

Diese beiden neuen Parameter sind für Fluggesellschaften von größter Bedeutung. Letztere hatte laut einer Analyse der Credit Suisse vor der Pandemie rund 45% ihrer Einnahmen aus dem Reisegeschäft erwirtschaftet.

(so)

Siehe auch  H & M: Jahresüberschuss geteilt durch zehn, ein Drittel der Filialen ist derzeit geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.