Ford bricht sich auf der Piste den Kopf: Brutaler Sturz erschüttert den Skizirkus

Ford zerschmetterte seinen Kopf auf der Landebahn
Der brutale Sturz erschüttert den Skizirkus

Kurz vor dem Ziel verliert der Amerikaner Tommy Ford die Kontrolle über seinen Ski. Im Riesenslalom-Klassiker Adelbotton fiel der 31-Jährige schwer und schlug sich mit Oberkörper und Kopf auf einen bretterharten Hang. Ford bleibt im Zielbereich einige Minuten lang bewegungslos.

Ein brutaler Sturz verdeckt es Riesenslalom-Klassiker bei Adelpoton. Der Amerikaner Tommy Ford verliert mit nur drei Toren die Kontrolle über seine Boards. Seine Außenski bricht. Er schlägt hart, rollt und nur ein Brett kommt von seinen Füßen. Ein paar Meter entfernt ist er noch unbeweglich. Einige Verantwortliche, die sich kurz vor dem Ziel befanden, mussten sich in Sicherheit bringen. Einer von ihnen war sowieso leicht wegzutragen.

Über den Zustand des 31-jährigen Ford ist nichts bekannt. Er soll für einen Moment das Bewusstsein verloren haben. Laut ZDF-Berichten kann er jetzt ansprechen. Der amerikanische Junge wurde neben der Ziellinie einige Minuten lang behandelt. Anscheinend musste er am Hang eine Infusion bekommen. Der Hubschrauber war bereit, ihn ins Krankenhaus zu bringen. “Es ist nicht gut”, sagte Lois Millard, eine führende Schweizer Schweizerin.

Das Rennen wurde für ca. 30 Minuten unterbrochen. Laut Ford war er erst der vierte Fahrer, der einen Unfall in Zunisberg überwunden hat. Zufälligerweise ist dies bereits der zweite starke Sturz an diesem Rennwochenende. Am Freitag fiel der junge Norweger Lucas Prathan beim Überqueren der Ziellinie und erlitt eine schwere Bandverletzung im Knie. Er muss operiert werden und ist seit mehreren Monaten unterwegs.

Übrigens ein erfahrener und erfolgreicher Fahrer im Ford Sky Circus. In seinem speziellen Riesenslalom feierte er den bisherigen Weltcup-Sieg am Hang des berühmten “Birds of Prey” -Rennens am letztjährigen Beaver Creek. In der vergangenen Saison wurde er Fünfter in der Auftragskategorie. Insgesamt war er dreimal auf der Bühne.

Der Artikel wird ständig aktualisiert …

READ  Corona-Virus in Deutschland: RKI meldet mehr als 25.000 Neuinfektionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.