Frankreich kehrt auf Platz 11 der Weltrangliste zurück

veröffentlicht

Videolänge: 1 Minute.

Frankreich
Artikel von

Frankreich ist im Ranking der innovativsten Länder auf den elften Platz aufgestiegen, wie die Weltorganisation für geistiges Eigentum am Dienstag, 21.

Laut dem am Dienstag, 21. September veröffentlichten Index der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) steht Frankreich vor den Toren der Top-10-Innovationen. In zehn Jahren hat Frankreich nicht weniger als zehn Plätze belegt, vom 21. Platz im Jahr 2011 auf den 11. Platz im Jahr 2021. Um die Attraktivität eines Landes zu beurteilen, werden viele Kriterien berücksichtigt, darunter die renommiertesten Auszeichnungen. Frankreich belegt in diesem Bereich den dritten Platz bei den Nobelpreisen, die 2019 insbesondere der Ökonomin Esther Duflo verliehen wurden, und bei der Fields-Medaille, wie sie 2010 an Cedric Villani verliehen wurde, an zweiter Stelle.

Der aussagekräftigste Indikator zur Beurteilung des Innovationsgrades eines Landes ist nach wie vor die Reihenfolge der jährlich eingereichten Patente. Die Top-5-Länder sind China, die USA, Japan, Südkorea und Deutschland. Auf Platz sechs folgt Frankreich mit jährlich mehr als 10.000 angemeldeten Patenten. Auch Kunst und Kreativität sind wichtige Kriterien. Dank Produktionswerkstätten wie der des Pariser Unternehmens Xilam ist Frankreich beispielsweise bei Animationsfilmen weltweit führend. Auch bei Videospielen und künstlicher Intelligenz ist das Land führend.

Siehe auch  Die IWC-Fliegeruhr sieht aus, als wäre sie in einer Formel 1 für einen Mercedes AMG geschnitten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.