Frankreich und Deutschland verkaufen nach dem Krim-Konflikt Waffen an Russland: Bericht

Einem Bericht zufolge haben Frankreich und Deutschland Millionen von Waffen nach Russland geschickt, die gegen die Ukraine eingesetzt werden könnten, weil Deutschland sich weigert, Waffen an die Ukraine zu schicken.

Eine britische Zeitung berichtet, dass trotz des Waffenembargos gegen Russland nach dem Krimkrieg 2014 militärische Ausrüstung, darunter Flugkörper, Waffen und Raketen, an Putins Regime geschickt wurden.

Lesen Sie mehr in den Fotos: Wie gefährlich ist die russische nuklearbetriebene Surmet-Rakete „Satan 2“?

Die Europäische Kommission hätte das Schlupfloch in der Waffenembargopolitik geschlossen. In dem Bericht heißt es, Deutschland unterstütze seine Entscheidung, weil Russland sagte, es sei für zivile Zwecke bestimmt, inmitten vage Aussagen über die Waffenembargopolitik der EU gegen Russland.

Dem Bericht zufolge schickten französische Unternehmen auch Wärmebildkameras für russische Panzer, darunter Navigationssysteme für Kampfflugzeuge.

Siehe: Frankreich schickt schwere Artillerie in die Ukraine

Nach dem Einmarsch in die Ukraine im Februar hat die Europäische Union (EU) beschlossen, die Ausfuhr von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck nach Russland zu beschränken. Seitdem haben die Europäische Union und die Vereinigten Staaten groß angelegte Sanktionen gegen Putins Regime angekündigt, die auf dessen Finanz- und andere Sektoren abzielen, mit der Absicht, der russischen Wirtschaft zu schaden.

Nach der Annexion der Krim durch die Ukraine im Jahr 2014 hätten auch Italien, das Vereinigte Königreich, Österreich, Bulgarien und die Tschechische Republik Waffen nach Russland geschickt, heißt es in dem Bericht.

Unterdessen gab Deutschland bekannt, dass es mit europäischen Ländern eine Vereinbarung getroffen habe, Waffen in die Ukraine zu schicken.
Bundeskanzler Olaf Scholes hat die Entscheidung seiner Regierung unterstützt, keine Waffen nach Kiew zu schicken, da es nicht genügend Reserven gebe.

Siehe auch  3.000 deutsche und französische Arbeiter versammelten sich in Charland

(Mit Agenturbeiträgen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.