Frankreich verzeichnet im ersten Quartal einen neuen Rekord seiner Verschuldung

Die Gesundheitskurven weisen jetzt einen Abwärtstrend auf, nicht die mit der Budgetierung verbundenen. Frankreichs Schulden erreichten im ersten Quartal einen neuen historischen Höchststand und erreichten 118,2% des BIP oder 2739,2 Milliarden Euro, wie das Nationale Institut für Statistik und Wirtschaftsstudien (INSEE) am Freitag mitteilte. In einem Jahr, seit März 2020 und dem Beginn der Gesundheitskrise, ist die Gesamtverschuldung der öffentlichen Hand um 300 Milliarden gestiegen, was ein gewaltiger Sprung ist.

Diese Entwicklung ist die logische Konsequenz von “was auch immer es kostet”. So hebt das Nationale Institut für Statistik und Statistik die “Unterstützungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Gesundheitskrise und dem Wiederaufbauplan” hervor. Am unmittelbarsten von dieser Entwicklung betroffen sind logischerweise der Staat – der insbesondere den seit Jahresbeginn immer teurer gewordenen Solidaritätsfonds finanziert – und die Sozialämter.

So entfallen von den 89 Milliarden zusätzlichen Schulden im ersten Quartal gegenüber Ende 2020 61,3 Milliarden auf den Staat und 26,3 Milliarden auf die Sozialversicherungen. Andererseits ist die Verschuldung der Gemeinden nahezu stabil geblieben.

Diese Zahlen machen ihr schwindelig, aber sie müssen relativiert und relativiert werden. Wenn die Gesamtverschuldung in einem Jahr um 300 Milliarden gestiegen ist, dann ist die Nettoverschuldung „nur“ um 200 Milliarden gestiegen.

Warum dieser Unterschied? “Der Staat hat Ende 2020 die niedrigen Zinsen ausgenutzt, um Bargeld anzuhäufen, das letztlich nicht verwendet wurde. Aber diese Liquidität wird dieses Jahr verbraucht und 2021 dazu verwendet, den Finanzierungsbedarf zu reduzieren”, entschlüsselt François Ickal. ehemaliger Richter am Rechnungshof und Gründer der auf öffentliche Finanzen spezialisierten Website “Fipeco”. Der Cashflow dämpft die Schuldeninflation Ende 2020 deutlich, aber seine schrittweise Amortisierung sollte die Quote in diesem Jahr reduzieren.

READ  Tesla produced half a million electric cars in 2020

Ein weiterer Grund für die am Freitag veröffentlichte Zahl dürfte sein, dass die Verschuldung im ersten Quartal im Vergleich zum Jahrestrend weiter ansteigt. François Eckal behauptet, dass “es gibt Kalendereffekte”. Ein Teil des Steueraufkommens kommt erst später im Jahr an: Die Grundsteuer wird am Jahresende eingezogen, der Saldo der Einkommensteuererklärung geht im September in die Kassen, die Körperschaftsteuerbilanz kommt nach März usw.

Percys Tore gespeichert

All dies führt dazu, dass Percy im ersten Quartal einen relativ neuen Rekord aufgestellt hat. “Das sind halbjährliche Bewegungen. Entscheidend ist die Verschuldung am Jahresende und wir halten an unserem Ziel fest”, kommentierte Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire im Gefolge. Tatsächlich sollten die Schulden bis Ende 2021 abgebaut werden, auch wenn wir immer auf historischen Niveaus bleiben. Somit sollte die Verschuldung nach einem starken Anstieg im Jahr 2020 (auf 115,1 % des BIP gegenüber 97,6 % Ende 2019) weiter steigen und 117,2 % erreichen.

Dieser kontinuierliche Anstieg erklärt sich aus dem erwarteten Defizit von 9,4 % Ende 2021 gegenüber 9,2 % im Jahr 2020, während das Niveau, das Schuldenstabilität ermöglicht, vom Rechnungshof auf 5,8 % des BIP geschätzt wird. Das in diesem Jahr erwartete starke BIP-Wachstum wird sich jedoch auf die Schuldenquote auswirken und ihr Wachstum anpassen.

Diese Woche hat der Rechnungshof auf diese Drift der öffentlichen Finanzen aufmerksam gemacht, da Frankreich wahrscheinlich zusammen mit Italien, Spanien und Belgien in den zweiten europäischen Abschnitt überführt wird. Die Kluft zu Deutschland könnte sich also noch weiter vergrößern, insbesondere wenn die CDU – die eine schnelle Rückkehr zur Haushaltsorthodoxie verspricht – die Parlamentswahlen im September gewinnt, wie Meinungsumfragen derzeit verkünden.

READ  Janet Yellen clarifies her position on Bitcoin - promising to regulate "efficient" crypto - regulating Bitcoin news

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.