Google verwandelt Pixel 6 in einen Autoschlüssel

Es wird möglich sein, ein Android-Smartphone als Autoschlüssel zu verwenden, die Tür zu öffnen und zu verriegeln sowie das Auto zu starten. Google hat mit der Einführung dieser Funktion begonnen, die leider nur für sehr wenige Nutzer nützlich sein wird.

Google hat damit begonnen, eine „Digital Key“ -Funktion für die Telefone Pixel 6 und Pixel 6 Pro sowie Samsungs Galaxy S21 einzuführen. Betroffen sind aktuell nur kompatible BMWs von 2020 bis 2022, was die Attraktivität dieser Neuheit deutlich schmälert, auch wenn fast langfristig andere Hersteller an diesem Programm teilnehmen werden (Hyundai kündigte kürzlich seine Rallye an).

Nicht viele Autos sind kompatibel

Die Bedienungsanleitung basiert auf NFC. Sie müssen (sanft!) mit dem Smartphone an der Tür tippen, um den digitalen Schlüssel zu aktivieren. Google plant, den integrierten Breitband-Lokalisierungschip (UWB) des Pixel 6 Pro zu nutzen, um die Genauigkeit und „räumliche Ausrichtung“ der Station relativ zum Fahrzeug zu verbessern. Aber vorerst müssen wir darauf verzichten.

Diese Funktionalität wurde von der Suchmaschine während einer Google I/O Developer-Veranstaltung im Frühjahr eingeführt. BMW ist der Benchmark-Hersteller im entstehenden digitalen Schlüsselmarkt. Der deutsche Riese ist auch ein Partner von Apple für eine ähnliche Funktionalität, die auf neueren iPhones und Apple Watches verfügbar ist. In jedem Fall geht es darum, Autofahrern das Leben zu erleichtern, da dieser virtuelle Schlüssel auch mit Dritten geteilt werden kann, um beispielsweise ein Auto zu leihen.

Die technischen Spezifikationen für diesen Job wurden vom Car Connectivity Consortium festgelegt, das einen Vertreter von Google und einen weiteren von Apple im Vorstand hat. Auch viele Autohersteller sind dabei.

Siehe auch  GRID Legends bietet 40 Minuten Gameplay, um seinen Story-Modus vorzustellen | Xbox One

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.