Großes Gebiet. Ein europäisches Straßenprojekt über die Mets und Nancy zwischen Deutschland und Belgien

Das Europäische Robert-Schuman-Zentrum hat am Mittwoch in Saarbrücken, Deutschland, Luxemburg, Belgien, Lothringen zusammen mit dem Verein Via Democratia den Grundstein für ein Joint Venture gelegt, um den “Europäischen Weg” in der Großregion zu starten.

“Europa lebte nicht nur in der griechischen Mythologie oder in Politik und Wirtschaft in Brüssel, Straßburg, Berlin oder Paris”, sagt Richard Stock, Direktor des Robert-Schuman-Zentrums.

Enzyklopädie der Kurzgeschichten

Gleichzeitig will er die Entstehung des Netzwerks „Citizen Stories“ rund um die Großregion fördern: „Wir eröffnen eine Seite (Website www.e-gr.eu), auf der Menschen zum Zeugnisgeben eingeladen werden.“ Richard Stock erklärt.

Schließlich „könnte diese Route Humbok / Newstad Castle mit der Pacht über Birmasens, Charbrooken, Mets und Nancy, Luxemburg und Trevs verbinden. Diese Straße wird nicht nur Städte, sondern auch historische oder aktuelle Ereignisse von europäischer Bedeutung sowie Menschen und kleine Gemeinden verbinden.

Aktuell haben die Partner einen Antrag auf eine europäische Förderung im Rahmen von Interreg-Mikroprojekten gestellt.

Siehe auch  Welchen Nutzen hat der Gewinner?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.