“Immer noch in meinen Knochen hängen”: Natasha Otsenknect Corona Update

“Immer noch in meinen Knochen hängen”
Natasha Otsenknect bietet Corona-Update an

Natasha Otsenknecht ist dafür bekannt, offen mit ihren Fans über ihr Leben zu sprechen. Wie er jetzt in einer Frage-und-Antwort-Sitzung auf Instagram verrät, leidet er immer noch unter den Auswirkungen seiner Koronakrankheit und sehnt sich unter anderem danach, sein Essen endlich wieder riechen und schmecken zu können.

Im November gab Natasha Otsenknect auf Instagram bekannt, dass sie mit dem Corona-Virus infiziert war. Einige Wochen später kämpft er immer noch gegen die Auswirkungen der Infektion und jetzt enthüllt er sie in seinen Instagram-Geschichten.

Die mit dem Virus verbundene Krankheit war bei ihr “schwer”. “Ich muss es nicht noch einmal behalten, es hängt immer noch von meinen Knochen ab”, schrieb Otsenknecht als Antwort auf eine Fanfrage.

Der 56-Jährige kann immer noch nicht richtig riechen und schmecken. Auf die Frage, was sie heute gegessen habe, antwortete Otsenknecht: “Viel, aber ich kann Ihnen nicht sagen, wie es geschmeckt hat.” Es ist “doppelt so stark” und “Ich kann das Salz fühlen”. Aber es ist nicht angenehm für sie, Otsengnect hat ein Emoji veröffentlicht.

Auch sie kehrte zu “nicht wirklich” normaler Atmung zurück. In einem zweiminütigen Clip gab Ochenknecht im November bekannt, dass er leide. Zehn Tage vor seiner Videobotschaft wurde er “im Grunde genommen ausgeknockt”.

Sie sagte: “Mit einem starken Husten, sehr starken körperlichen Schmerzen explodierten meine Augenhöhlen und meine Lungen brannten wie Feuer.” Zu der Zeit sprach sie darüber, dass ihr Geschmacks- und Geruchssinn völlig verschwunden war – sie trank “tatsächlich nur Papier und Wasser”.

READ  Deutschland ist das Endziel dieser Flüchtlinge von den griechischen Inseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.