Intel könnte 6,6 Milliarden Euro aus Deutschland aufbringen, um seine Fabriken zu subventionieren

Da verwundert es niemanden mehr, dass verschiedene Hersteller ihren Betrieb vor allem auf europäischem Boden ausweiten wollen. Namen wie North American Intel und Taiwan DSMC sind Schlüsselspieler in diesem Rennen.

Außerdem könnte Intel nach neuesten Informationen 6.800 Millionen Euro aus Deutschland erhalten, um seine Fabriken zu subventionieren.

Intel bekommt für seine Werke 6,8 Milliarden Euro aus Deutschland

Nach neuesten Informationen wird Deutschland Intel einen Zuschuss in Höhe von 6,8 Milliarden zur Verfügung stellen. Damit soll dem amerikanischen Hersteller geholfen werden, einen Teil des Baus seiner Chipfabrik im deutschen Magdeburg zu bezahlen. Die Absicht, seine Einrichtungen hier zu finden, wurde im Februar dieses Jahres bekannt gegeben.

Dieses neue Werk wird Intels zweites Werk auf europäischem Boden sein, da es bereits in Irland existiert. Zusätzlich zu diesen neuen Einrichtungen wird es zwei Fabriken geben.

Einige Kommunikationskanäle weisen darauf hin, dass im Rahmen des Regierungshaushalts für 2022 bereits rund 2.700 Millionen Euro bereitgestellt wurden. Der verbleibende Betrag wird für die Haushalte 2023 und 2024 verwendet.

In der ersten Phase des Projekts werden die Einrichtungen von Intel in Magdeburg schätzungsweise über zwei Fabriken verfügen, die zwei Weltklasse-Fußballstadien entsprechen. Durch diesen Bau erwartet das Unternehmen die Schaffung von etwa 3.000 dauerhaften Arbeitsplätzen und Zehntausenden zusätzlicher Arbeitsplätze bei Anbietern und Partnern, die sich der Hochtechnologie verschrieben haben.

Den Angaben zufolge soll der Bau der Fabriken der deutschen Stadt in der ersten Hälfte des Jahres 2023 beginnen, und die Produktion von Chips in ihnen ist dank fortschrittlicher Prozesse für 2027 geplant.

Die Nachricht kommt, da Taiwans Rivale TSMC erklärt hat, er habe keine Pläne, Fabriken in Europa zu bauen.

Siehe auch  Nuklear: Raffinierter Abfall aus Frankreich wird nach Deutschland zurückgeführt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.