Interview mit der Eurozone Zondak: Finanzmanager Kepler: “Die Technologieblase wird irgendwann platzen” | Nachrichten

Präsentiert von Peter Violence, Euro Yes Sondak

Wertaktien sind bei Wachstumsaktien seit mehr als zehn Jahren zurückgeblieben. Michael Kepler, der den hohen Wert der Global Advantage Major Markets und dessen Äquivalent, den hohen Wert der Schwellenländer, verwaltet, antwortet, warum und warum jetzt die Zeit für unterschätzte Qualitätsaktien hätte kommen müssen.

?? Euro Sonntag: Herr Kepler, Schritt US-Wahl Und in der Hoffnung auf Corona-Impfstoffe haben Value-Aktien kürzlich eine Rendite benötigt. Ist dies der lang erwartete Wendepunkt für Value-Investoren?

Michael Kepler: Ich glaube, ich hätte Ihnen diese Antwort vor zwei oder drei Jahren gegeben. Wertwerte werden im Vergleich zu Wachstumsbüchern nicht eindeutig geschätzt, wenn Preisbuchwert- oder Preis-Gewinn-Indikatoren als Grundlage verwendet werden. Aber je höher die Werte, desto teurer und je billiger desto billiger.

Warum sind Scheren so unterschiedlich?

Immerhin treiben weltweit sehr niedrige Zinssätze den Preis von Wachstumsaktien in die Höhe, da deutlich höhere zukünftige Gewinne, die mit niedrigeren Zinssätzen abgezinst werden, zum aktuellen Wert führen. Die Phase der Niedrigzinsen wird jedoch nicht ewig dauern, und ein Ende ist derzeit nicht in Sicht.

Gab es so lange trockene Charaktere für Value-Aktien?

In den 30er und 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden Wertaktien zwei Jahrzehnte lang unterschätzt, aber wieder aufgelöst. In den letzten 100 Jahren hat sich der Wert jedoch in den letzten sieben Jahrzehnten verbessert Wird zurückkehren Als Wachstum erreicht.

Bedauern Sie, nicht stark in Technologiewerte investiert zu haben?

Nein, denn diese Themen sind uns oft zu teuer. Schließlich platzt die technische Blase oder verliert zumindest Luft. Das schnelle Wachstum bricht an einem Punkt zusammen. Dies gilt in der Natur und auf den Kapitalmärkten. Beispielsweise verzehnfachten sich die Energiewerte in den 1970er Jahren auf 25 Prozent des globalen Aktienindex im Jahr 1980. Heute liegt die Aktie nur noch bei 2,4 Prozent. Im Gegensatz dazu liegt der Anteil der Technologiewerte nun bei 25 Prozent.

READ  "Nicht im Interesse der Nation": Benz lehnt Trumps Entfernung ab

In welchen Branchen finden Sie weltweit hochwertige Aktien?

Im Energie- und Finanzsektor muss man in Wertfallen vorsichtig sein. Obwohl die US-Banken ihre Guthaben seit der Finanzkrise von 2008 weitgehend aufgeräumt haben und jetzt wie 1989 unterbewertet sind, sind die europäischen Finanzinstitute immer noch von unzureichendem Schreiben schwacher Kredite und einem Überangebot in ihren Reserven geplagt. Bisher war es ihnen nicht möglich, die erforderlichen Schriften zu erwerben, und die Aufsichtsbehörden scheinen seit mehr als zehn Jahren immer noch blind gegenüber der Politik des “Scheiterns ist zu groß” zu sein. Im Gegensatz dazu erwarten wir, dass US-Finanztitel ihren Aktienkurs in den nächsten zehn Jahren aufgrund historisch sehr günstiger Ratings mindestens vervierfachen werden.

Sie decken den US-Markt weitgehend über Warren Buffetts Holding Berkshire Hathaway ab. Die Kritik an Value Guru hat in letzter Zeit zugenommen, weil seine Ergebnisse nicht sehr stark sind.

Buffetts Kritik am S & P 500 Index im letzten Jahrzehnt. Was vergessen wurde, ist, dass US-Aktien in den letzten zehn Jahren 23 Aktienmärkte im MSCI World Index übertroffen haben, mit einer geringeren Performance in den letzten 40 Jahren und einer Verzögerung gegenüber dem US-Dollar D von 1970 bis 2009. Mark und der Euro halbieren sich ebenfalls. Buffett hat den S & P 500 seit 1965 jährlich um zehn Prozentpunkte gewonnen, und seine Ergebnisse zeigen, dass langfristige Wertinvestitionen die besten Renditen bieten.

Wie würden Sie Ihre Anlagestrategie beschreiben?

Wir sind vorsichtige Händler, die auf langjähriger Erfahrung und ihren Anlageentscheidungen beruhen, und möchten nicht zu viel Geld für eine ungewisse Zukunft ausgeben – getreu dem Ziel, “Gewinn zu machen”.

READ  In Deutschland sind Gegner von Anti-Regierungs-Beschränkungen häufig mit Rechtsextremisten verbunden

Global Benefit Key Markets Hoher Wert:Der von Michael Kepler verwaltete Fonds ist eine hart verdiente Fangemeinde. Aber nur für Anleger mit einem langfristigen Anlagehorizont.

____________________________

Bildquellen: Stephen Nimmeskern, Ottawa / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.