Iranischer FM bespricht mit seinem chinesischen Amtskollegen das Atomabkommen

AA / Teheran

Der iranische Außenminister Hossein Amir Abdollahian diskutierte mit seinem chinesischen Amtskollegen Wang Yi über das Atomabkommen.

In einer Erklärung des iranischen Außenministeriums vom Samstag heißt es, Abdullahian Wei habe in einem Telefonat über das iranische Atomabkommen und das 25-jährige umfassende Kooperationsabkommen zwischen den beiden Ländern gesprochen.

In der Erklärung wurde darauf hingewiesen, dass Minister Yi die Notwendigkeit betonte, dass alle Parteien zum Nuklearabkommen zurückkehren, und seine Wertschätzung für die Gespräche zwischen dem Iran und der Europäischen Union zum Ausdruck brachte.

Der chinesische Minister fügte hinzu, dass sie bereit seien, das 25-jährige Abkommen mit dem Iran umzusetzen, und stellte fest, dass sie weiterhin mit Teheran bei der Bekämpfung der Coronavirus-Epidemie zusammenarbeiten werden.

Abdullahian seinerseits sagte, dass die Gespräche zwischen dem Iran und der Europäischen Union positiv seien und in Brüssel fortgesetzt werden sollten, und fügte hinzu, dass die Vereinigten Staaten die gegen sein Land verhängten Sanktionen aufheben sollten.

Enrique Mora, der für die Koordinierung der Gespräche zuständige Beamte der Europäischen Union, reiste am Donnerstag nach Teheran, um sich mit Mitgliedern des iranischen Verhandlungsteams zu treffen, vier Monate nachdem die Gespräche zwischen dem Iran und den Vereinten Nationen ausgesetzt worden waren.

Vor Moras Besuch sagten Diplomaten aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland, der Besuch sei zu einem sensiblen Zeitpunkt gekommen, und fügten hinzu, dass die Dinge angesichts der Eskalation der iranischen Nuklearaktivitäten und der ins Stocken geratenen Gespräche nicht als normal verlaufen könnten.

* Übersetzt aus dem Arabischen von Mounir Bannour.

Nur ein Teil der Depeschen, die die Anadolu Agency über das Internal Distribution System (HAS) an ihre Abonnenten sendet, wird kurz auf der AA-Website ausgestrahlt. Bitte kontaktieren Sie uns, um sich zu abonnieren.

Siehe auch  Frankreich verzeichnet im ersten Quartal einen neuen Rekord seiner Verschuldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.