Samstag, Februar 24, 2024

Become a member

Get the best offers and updates relating to Liberty Case News.

― Advertisement ―

spot_img
StartTop NewsJeremic fordert die Ablehnung des deutsch-französischen Kosovo-Plans

Jeremic fordert die Ablehnung des deutsch-französischen Kosovo-Plans

Der Vorsitzende der Volkspartei (NS), Vuk Jeremic, sagte heute, dass die Ablehnung des deutsch-französischen Plans für Kosovo und Metohija eines der wichtigsten nationalen Interessen Serbiens sei und der einzige Weg, dies zu tun, über ein Referendum führe, das die Bürger wollen. Sag nein zu dem Plan.

Foto: Vesna Lalik / Ringier

Wuk Jeremic

– Indem wir dieses Abkommen ablehnen, werden wir unser Volk, unsere heiligen Stätten und unser kulturelles Erbe im Kosovo und in Metohija schützen und die Entstehung von Großalbanien verhindern. Nach der Ablehnung des Plans sollte Serbien weiterhin Regierungsbehörden im Norden der durch das verfassungswidrige Brüsseler Abkommen aufgelösten Provinz aufbauen – sagte Jeremic gegenüber Brva TV.

Er sagte, Serbien sei zur Lösung des Kosovo- und Metohija-Problems auf Einigkeit angewiesen und könne durch ein Referendum erreicht werden, da mehr als 80 Prozent der Bürger gegen das deutsch-französische Abkommen seien.

Weiterlesen

Er lud alle, die Kosovo und Metohija retten wollen, ein, die Petition mit der Forderung nach einem Referendum auf der Website Sacuvajmokosovo.rs zu unterzeichnen.

Auf die Frage, ob der serbische Präsident Aleksandar Vučić ein Referendum über seine Legitimität fordert, antwortete Jeremic, dass Vučić denkt, dass sich alles um ihn dreht, und dass einige Leute um Vučić das glauben.

– Heute befinden wir uns als Volk jedoch in einer sehr schwierigen Situation, wir sollten uns nicht über Vuzik erklären, sondern darüber, ob wir unser Volk, Kirchen und Klöster Aljbin Kurdi überlassen werden und ein Teil unseres Territoriums formell geteilt wird. Unsere Augen, die nicht einmal unter NATO-Bomben laufen. „Eine Möglichkeit, diese Schande abzulehnen, ist zu wählen“, sagte Jeremic.

Siehe auch  Vierter Pockenfall: ein Erwachsener aus Novi Sad

Europäisches ForumFoto: Shutterstock / RAS Serbien

Europäisches Forum

Wie er sagte, lehnt Vučić die Mitgliedschaft des Kosovo in internationalen Organisationen ineffektiv ab, und wie er glaubt, wurde ihm offen gedroht, den deutsch-französischen Plan zu akzeptieren, wonach Serbien versprach, sich der Mitgliedschaft des Kosovo in internationalen Organisationen nicht zu widersetzen, und die Vereinten Nationen sind eine davon von ihnen.

Auf die Frage, wie er sich als serbischer Außenminister dagegen gewehrt habe, antwortete Jeremic, dass er sich so erfolgreich dagegen gewehrt habe, dass das Kosovo während seiner Amtszeit keiner internationalen Organisation beigetreten sei und nun dem Europarat beitrete. Auch wenn die Umsetzung des Projekts nicht aufhört, werden es im November die UNESCO und Interpol, dann die NATO und schließlich die UNO sein.

(Tandschuk)