Kaufmöglichkeit: In diesem Sommer bietet Deutschland Bahntickets für 9 Euro an

Beschwerdeführer haben bereits große Verwirrung über ein reguläres überfülltes Netz gemeldet, aber der Aktionscode lautet: Im Juni, Juli und August können Deutsche für 9 Euro im Monat im gesamten Regionalnetz des Landes fahren.

Von den Bergen Bayerns über die Strände der Nordsee und die Weinberge der Mosel bis zu den brandenburgischen Seen haben Zeitungen bereits ihre Sonderseiten für Sommerziele herausgebracht. Von München aus, dem beliebtesten Küstenziel der Deutschen, erreicht man Shield mit dem Regio in sechzehn Stunden.

2,5 Milliarden Finanzierung

Um der Preisinflation an Tankstellen entgegenzuwirken und die russischen Ölimporte einzudämmen, fördert der Bund die Kosten für Kommunen und Regionen mit 2,5 Milliarden Euro. Die Regionalversammlung stimmte dem Schritt am Freitag zu und forderte mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar. Er hat seinen Fall nicht gewonnen, aber die Regierung hat bereits Schritte unternommen, um die mit der Epidemie verbundenen Verluste der regionalen Netzwerke auszugleichen.

Nicht betroffen waren beispielsweise die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn oder Flixtrain. Andererseits werden viele regionale Unternehmen von den Franzosen von Transtein geführt.

Die Deutsche Bahn hat angekündigt, ab Montag Monatskarten für 9 Euro zu verkaufen. In anderen regionalen Unternehmen soll der Verkauf am 1. beginnenÄh Juni, zwischen zwei verlängerten Wochenenden, den beliebtesten in Deutschland, Himmelfahrt und Pfingsten.

Insbesondere Verbraucher und Verbraucherverbände sind nur bedingt begeistert, da Regionalzüge in den Ferien überfüllt sind. Auch die Deutsche Bahn fordert ihre Nutzer auf, aus Platzgründen auf die Fahrradmitnahme zu verzichten. Tickets für Zweiräder sind nicht im 9-Euro-Ticket enthalten.

Ausgleich der Unterstützung der Autofahrer

Der Schritt ist das Ergebnis von Verhandlungen innerhalb der Regierungskoalition über ein Maßnahmenpaket zum Ausgleich steigender Energiepreise. Die Grünen appellierten an die Autofahrer, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel als Ausgleich für die Absenkung der Zapfsäulen zu fördern.

Siehe auch  Schweden und Deutschland fordern mehr europäische Sicherheit

Laut Statistischem Bundesamt nutzen derzeit weniger als 6 % der Deutschen die Bahn, um in ihrem Land in den Urlaub zu fahren. Ricardo Long, Co-Vorsitzender der Grünen, unterstützte den Schritt im Bundesrat, in der Hoffnung, dass er den öffentlichen Verkehr fördern und Daten über den Bedarf sammeln würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.