Keine Anti-Covid-Tests für französische Grenzgänger auf dem Weg nach Deutschland erforderlich

Gepostet am Samstag, 22. Mai 2021 um 13:42

Darüber hinaus müssen nicht alle Reisenden aus Frankreich bei der Ankunft auf deutschem Boden eine Quarantäne einhalten. Sie müssen jedoch einen negativen PCR-Test oder eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus vorlegen.

Die zur Eindämmung der Covid-19-Epidemie verhängten Beschränkungen werden in Europa schrittweise aufgehoben. Während Frankreich am Mittwoch mit der Wiedereröffnung aller Geschäfte, Stände, Bars, Restaurants und Kultureinrichtungen die zweite Phase seines Abbauplans begann, wird Deutschland ab Sonntag, 23. . aus Frankreich.

Niemand, der jeden Tag die Grenze überquert, wird auf Arbeit und tägliche Aktivitäten getestetDie “Rückkehr zum normalen Leben” dieser Bevölkerung begrüßte Frankreichs Staatsminister für europäische Angelegenheiten Clement Bonn in einer am Samstag, 22. Mai veröffentlichten Pressemitteilung. Diese Verpflichtung wurde am 13. Mai alle 48 Stunden überprüft Mosel und das Bundesland Saarland.

Die Aufhebung der Beschränkungen folgt auf Deutschlands Entscheidung am Freitag Frankreich zieht sich aufgrund der Verbesserung der epidemiologischen Lage aus “Hochrisikogebieten” zurück in dem Land. In diesem Zusammenhang müssen nicht alle Reisenden aus Frankreich bei ihrer Ankunft auf deutschem Boden eine fünf- bis zehntägige Quarantäne einhalten. Sie müssten einen negativen PCR-Test für weniger als 72 Stunden einreichen und entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein – dh sie erhielten zwei Dosen – oder als geheilt gelten.

Andererseits verhängt Deutschland wegen der Verbreitung der indischen Variante hierzulande ab Sonntag eine zweiwöchige Quarantänezeit für alle Reisenden aus Großbritannien.

READ  Deutschland verpflichtet sich, die Bronzemedaille 2022 an Benin zurückzugeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.