Kino und audiovisuelle Medien: grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Herzen Europas

Mit Unterstützung der Region Grand Est zielen zwei Projekte mit dem Titel “CinEuro” darauf ab, den Kino- und den audiovisuellen Sektor in einer großen grenzüberschreitenden Region von der Schweiz bis nach Belgien zu entwickeln. Eine Zusammenarbeit, die viele Herausforderungen für die Branche adressiert: die Ökologisierung der Produktion, neue innovative Formen und die Arbeit an der Finanzierung von Filmen im Programm.

CinEuro zielt auch darauf ab, die Werbung und den Vertrieb von koproduzierten Filmen in den fünf beteiligten Ländern zu verbessern – Credits: Batuhan toker/iStock

Das Gepard (1963) von Luchino Visconti at Unterkiefer (2021) von Quentin Dupieux durch die Serie Parlament (2020) oder der Animationsfilm Kiriko und die Hexe (1998) setzt eine lange Tradition der Filmkoproduktion in Europa fort, oft mit Unterstützung der dahinterstehenden lokalen Behörden. Als einzige französische Region, die an vier Länder grenzt – Belgien, Luxemburg, Deutschland und die Schweiz – hat sich Grand Est natürlich seinen Nachbarn zugewandt. Aufbauend auf dieser Stärke hat die Region im Juli 2020 mit ihren Partnern CinEuro ins Leben gerufen, um die Gelegenheit zu nutzen, Film- und audiovisuelle Industrien auf beiden Seiten der Landesgrenzen zu entwickeln.

2 INTERREG-Projekte größere Fläche Und der Oberrhein So erstreckt sich diese große transnationale Gruppe mit der Ambition, einen gemeinsamen Kinoraum zu schaffen und zu entwickeln, von Basel bis Brüssel über Reims, Luxemburg, Saarbrücken, Metz und Straßburg. Filmfinanzierung, Geschäftsvertrieb und grenzüberschreitende Wirkung, Filmhosting und “ZielenDie neuen Formeln sind die fünf Prioritäten für Projektleiter. Alles, um die internationale Koproduktion und den Austausch bewährter Verfahren zwischen Fachleuten zu erleichtern.

Viele Partner sind involviert, beide am Abenteuer in Oberrhein das in größere Fläche. CinEuro abonniert regionale Förderfonds, die sich an der Finanzierung von Filmen und Serien beteiligen, aber auch Unternehmen oder Gemeinden wie die Eurometropole Straßburg.

READ  Tod unter dem Birnbaum - Ully Edel

Grüne Koproduktion

Jeder von ihnen hat seine eigenen Spezialitäten. So hat sich beispielsweise der Regionalfonds Baden-Württemberg (MFG) in Deutschland speziell auf „Zielen“, mit dem Ziel, die Umweltauswirkungen der Filmindustrie durch einen Katalog umweltfreundlicher Dienstleister für Fachleute zu reduzieren. Einige Partner haben auch einen Mechanismus zur Berechnung des CO2-Fußabdrucks von Filmen, während andere Umweltkriterien bei der Zuweisung ihrer Finanzierung für das Kino berücksichtigt haben und TV-Serie.

Denn der CO2-Fußabdruck des audiovisuellen Sektors ist schwer. Es emittiert jedes Jahr etwa 1,7 Millionen Tonnen Treibhausgase in die Atmosphäre, schätzt die Gruppe Ökoprod Das hilft Fachleuten in ihrem verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt. Für die Promoter des CinEuro-Projekts ist es ein Geschäft, das durch das Schreiben von Drehbüchern durchdacht und in jede Produktionsphase integriert werden muss. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten sind Abfallvermeidung wie das Zusammenstellen von Kostümen und Kollektionen konkrete Maßnahmen zur Reduzierung der Umweltbelastung der Branche. Ohne die Postproduktion zu vergessen, einschließlich Audiomischung oder das Hinzufügen von visuellen Effekten und Bearbeitung. Ein wesentlicher Schritt, der einen großen Datenspeicher erfordert, wobei Festplatten besonders stromhungrig sind.

Zu den realisierten Projekten im Bereich der regionalen Zusammenarbeit gehören Trainingsworkshops, in denen beispielsweise die Bedeutung von “grüner ManagerDiese Fachleute sind an der Produktion von Werken beteiligt, um die Ressourcen von Anfang bis Ende der audiovisuellen Produktion besser zu nutzen. Die Zeit der Pandemie hat diese Themen verstärkt, indem sie beispielsweise Produktionsteams ermutigt, weniger lange Reisen zu unternehmen Berufe entstehen, wie die Covid-Auditoren, die für die Einhaltung der Gesundheitsregeln für die Bildgebung verantwortlich sind und deren regulatorische Funktionen denen von “grüner Manager“.

READ  New PBS documentary takes a look at the true story behind TV series and books

viele Begegnungen

So arbeiten die beiden CinEuro-Projekte Seite an Seite an ähnlichen Themen. Auch wenn jeder seine eigenen Spezialitäten hat. Rheinische Spitzenschauspieler fokussieren ihre Ideen auf Filmmusik, unterstützt von einem bereits etablierten Kompetenzzentrum. Die allgemeine Idee ist nicht, die Initiativen zu vervielfachen, sondern Teil der bestehenden Systeme oder Festivals zu sein, um diese Kreativwirtschaft in der Region wachsen zu lassen. Das andere Projekt profitiert vom institutionellen Rahmen von größere Fläche Um diese kulturellen Themen voranzutreiben.

Die CinEuro-Koordinatoren vergessen nicht die innovativen Formeln, die über andere Medien als Fernsehen oder Kino laufen. ab 1Er Am 4. September ist die Veranstaltung Sowie Es bringt Künstler, Industrievertreter und Akademiker im Centre Pompidou in Metz zusammen. Immersive Formate wie Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR), Videospiel-Orte und innovative Inhalte für Museen gehören zu den Themen der Teilnehmer.

Wie beim Metz Festival finden regelmäßig viele Treffen statt, mit dem Ziel, sich auszutauschen und zu verstehen, wie man in diesem grenzüberschreitenden Kulturraum arbeitet. Die Partner haben auch die Möglichkeit, sich während des ersten Males physisch zu treffen Ozean-ForumVom 29. Juni bis 1Er Juli. Genug, um die ambitionierte Arbeit meines INTERREG-Projekts voranzutreiben.

Ozean-Forum
Im Zusammenhang mit diesem Gesetzentwurf 2021 werden Konferenzen und Workshops zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit, Gruppenproblematik, Kurzfilm, digitaler Nüchternheit, Filmmusik, Umweltproduktion und vielen anderen Themen organisiert. Findet die Veranstaltung jeden Sommer in Straßburg statt, erhält sie dieses Jahr im Rahmen von CinEuro eine neue europäische Dimension.
Das Rahmenforum wird gemeinsam von Eurometropolis Straßburg, MFG Baden Württemberg und Grand Est organisiert.

Das Alt-Attribut dieses Bildes ist leer und sein Dateiname lautet banniere-grand-est.png.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.