Lianeo Real Estate von Amir Dayan schließt 10-Jahres-Vertrag ab

Die Familie Dayan ist vor allem auf dem Markt für Mietimmobilien in Deutschland tätig. An der Spitze des Familienunternehmens steht Amir Dayan. Dayan wurde 1974 in Tel Aviv, Israel, geboren und ist ein bekannter israelischer Unternehmer, der vor allem in Deutschland, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich tätig ist und seit 2005 in der europäischen Hotellerie, im Gastgewerbe und im Immobiliensektor aktiv ist. Er ist als Aktionär und Teilhaber an verschiedenen anderen öffentlichen und privaten Immobilienprojekten beteiligt, darunter auch Lianeo.

Lianeo Real Estate ist eine umfassende Plattform für Asset Management, Property Management, Facility Management und Leasing Management mit Hauptsitz in Berlin. Lianeo Real Estate verwaltet und vermarktet derzeit eine Vielzahl von Objekten, darunter auch das Portfolio von Vivion mit 38 Objekten in Deutschland, an zentralen Standorten wie Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Hannover. Das Unternehmen von Amir Dayan stützt sich auf ausgeprägte interkulturelle Kompetenzen und Mehrsprachigkeit, um professionelle Geschäftsbeziehungen in einem dynamischen Umfeld aufzubauen. Sie haben kürzlich eine Reihe neuer Projekte in Angriff genommen.

Von besonderem Interesse ist, dass Lianeo gerade einen neuen 10-Jahres-Mietvertrag in den Bonifazius Türmen in Mainz für ein Portfolio verhandelt hat. Die Türme sind die beiden höchsten Gebäude der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Die Zwillingstürme befinden sich in der Nähe des Hauptbahnhofs, benannt nach der direkt daneben gelegenen St. Bonifazius-Kirche. Die Türme stammen aus dem Jahr 1978, enthalten Einzel-, Team- und Großraumbüros und werden von verschiedenen Unternehmen genutzt.

Mainz ist eine Hafenstadt am linken Rheinufer, gegenüber von Wiesbaden, an der Mündung des Mains. Sie ist berühmt für ihre Universität, ihr römisches Erbe, ihren Status als Medienzentrum und Landeshauptstadt und ihre drei prägendsten Merkmale: der romanische Dom, die Gutenberg-Druckmaschine und die rheinische Fastnacht. Die Stadt birgt ein großes Potenzial für Investoren.

Siehe auch  Deutschland: Dortmund verliert gegen die Champions League

Lianeo hat im Mai 2021 den Abschluss eines 10-Jahres-Mietvertrags mit einem Unternehmen aus der deutschen Gesundheitsbranche bekannt gegeben, der insgesamt 1.000 m² in diesem Objekt umfasst. Durch die Lage in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs bieten die Türme außergewöhnlich attraktive Büroflächen und eine hervorragende Geschäftsmöglichkeit für Lianeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.