Marokko will „normale“ Beziehungen zu Deutschland erneuern

Marokko beabsichtigt, seine de-facto-diplomatischen Beziehungen zu Deutschland seit März nach Erklärungen von . zu erneuernPositivDas teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch der neuen Bundesregierung mit. Marokko, Westen, Sonnenuntergang „würdigt die positiven Ankündigungen und die konstruktive Haltung der neuen Bundesregierung in letzter ZeitDas teilte das Ministerium in einer Erklärung mit. „Diese Ankündigungen machen eine Wiederbelebung der bilateralen Zusammenarbeit und eine Normalisierung der Arbeit der diplomatischen Vertreter der beiden Länder in Rabat und Berlin möglich.„, erklärt er. Rabat hat am 1. März alle Kontakte zur deutschen Botschaft in Marokko wegen „tiefes Missverständnismit Berlin. Am 6. Mai wurde der marokkanische Botschafter zu Beratungen vorgeladen, wobei insbesondere Berlin Anklage erhoben hatFeindseligkeiten».

Zu den Reibungspunkten zählen die deutsche Position zur Westsahara, die die Entscheidung der USA kritisiert, Marokkos Souveränität über die umstrittene Region anzuerkennen, sowie die Marginalisierung Rabats bei den Verhandlungen über die Zukunft Libyens auf der Berliner Konferenz im Januar 2020 Erklärung vom 13. Dezember / Dezember, Marokko.“Ein wichtiges Bindeglied zwischen Nord und Süd, politisch, kulturell und wirtschaftlich„Beyogen auf“HauptpartnerAus der Europäischen Union und Deutschland in Nordafrika. Das Ministerium betonte auch, dass Marokko „Es spielt eine wichtige Rolle für die Stabilität und nachhaltige Entwicklung der RegionEs wurde beschrieben alswichtiger Beitrag»Zur Beilegung des Konflikts in der Westsahara der von Rabat vorgeschlagene Autonomieplan.

Die saharauischen Separatisten von der Polisario-Front fordern ein Referendum zur Selbstbestimmung. Berlin bekräftigte jedoch, dass sich seine Position zum Status der Westsahara seit Jahrzehnten nicht geändert habe. Marokko, Westen, Sonnenuntergang „Wir hoffen, dass sich Aktionen an die Aussagen anschließen, um (…) einen Neubeginn der Beziehung auf der Grundlage von Klarheit und gegenseitigem Respekt zu markieren„Die Pressemitteilung von Rabat endet. Deutschland ist einer der wichtigsten Wirtschafts- und Handelspartner des Königreichs Shrivan. Im Jahr 2019 importierte es nach offiziellen Angaben Deutschlands Waren für 1,4 Milliarden Euro und exportierte 2,2 Milliarden Euro. Deutschland ist auch ein wichtiger bilateraler Geber mit einem Gesamtengagement von fast 1,2 Milliarden Euro im Jahr 2020.

Siehe auch  Einige Statistiken über das Programm sowie Publicis und L'Oreal dürfen morgen nicht fehlen

Rund 300 deutsche Unternehmen sind in Marokko vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.